• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Neuwahlen in Thüringen   im April 2021 – MP-Wahl im März
+++ Eilmeldung +++

Entscheidung In Erfurt
Neuwahlen in Thüringen im April 2021 – MP-Wahl im März

NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Nordenhamer Urgesteine neu formiert

29.05.2019

Nordenham Sie sind (fast) alle Urgesteine der Nordenhamer Rockmusikszene, das wollten die vier Nordenhamer auch in ihrem Band-Namen zum Ausdruck bringen: Primal Rock, was sie grob mit „Urgestein“ übersetzen, heißt die neue Gruppe, die aus Helmut Dietrich, Andreas Plump, Stefan Scatulla und Jannis Otto besteht.

Am Mittwoch, 11. September, wird Primal Rock als Vorgruppe der Kult-Rock-Band Iron Butterfly in der Nordenhamer Stadthalle Friedeburg auftreten. Die US-Rocker hatten mit dem Song „In A Gadda Da Vida“ Musikgeschichte geschrieben. In Nordenham findet eines von nur drei Deutschland-Konzerten der Soul-Experience-Tour statt. Für Primal Rock ist dies der erste Auftritt der vierköpfigen Formation.

Sänger Helmut Dietrich spielt auch Bass und dürfte den Nordenhamern als Mitglied der kürzlich aufgelösten Gruppe Old Age bekannt sein. Seit den 1960er Jahren ist Helmut Dietrich in der Nordenhamer Rockszene unterwegs. Los ging es 1968 mit der Band Streaky Bacon, die in Brake gegründet wurde. Weitere Stationen waren unter anderem Rock Machine, Fatallica und die Erste Allgemeine Lehrerband. Inzwischen ist Helmut Dietrich 64 Jahre alt und seine Liebe zum Blues-Rock ist weiter ungebrochen, sagt der Musiker. „Der Spaß an der Musik und am Musikmachen ist einfach zu groß. Vielleicht muss man mich eines Tages mit den Füßen voran von der Bühne tragen“, scherzt er.

Zweites „Urgestein“ ist Andreas Plump. Er hat sich in Nordenham längst einen Namen gemacht. Mit seinem Gitarrenspiel bringt er seine Gefühlswelt wie kein zweiter zum Ausdruck, heißt es in der Ankündigung. Er spielte unter anderem bei der Schülerband Lilac Incense, in den Projekten Planet 9 und All Together Now und mit der Band Prime Time, bei Old Age, der Ersten Allgemeinen Lehrerband und Green Lavender. Neben Primal Rock ist er bei Lyrical Waves und Deichfieber aktiv.

Gitarrist Stefan Scatulla ist in Nordenham ebenfalls bekannt. Er spielte in den 1990er Jahren bei der Bremerhavener Formation The Ballroom Bonds und später, zusammen mit Andreas Plump, bei Green Lavender. Dort spielte er den Bass. Nach Auflösung der Gruppe spielte Stefan Scatulla mit Oliver Morawietz als Peated Mods englische Singer-Songwriter Stücke unter anderem von The Clash, Frank Turner und anderen, heißt es in der Ankündigung.

Viertes und jüngstes Mitglied ist Jannis Otto. Der 25-jährige Schlagzeuger ist ein Schüler von Michael Ehré. Derzeit ist Jannis Otto auch mit der Band Die Meldung unterwegs. Blues-Rock sei für ihn bisher kein Thema gewesen, gibt der 25-Jährige zu. Nach den ersten Proben mit den drei „Oldies“ habe er sich inzwischen gut an die Rhythmen aus den 1970er Jahren gewöhnt. „Es macht riesig Spaß mit den dreien zu mucken. Ich hätte nicht gedacht, dass mir die Musik von vor fast fünfzig Jahren so gut gefallen würde“, gibt der 25-Jährige zu. „Die Jungs sind echt cool drauf“, sagt Jannis Otto.

Wie cool die neue Nordenhamer Band tatsächlich drauf ist, davon können sich die Besucher des Konzertes am 11. September selbst überzeugen. Beginn ist um 20 Uhr.

Die Karten kosten 31,50 Euro im Vorverkauf und 35 Euro an der Abendkasse. Tickets gibt es unter anderem bei allen Verkaufsstellen von Nordwest-Ticket. NWZ-Abonnenten erhalten einen NWZ Card Rabatt auf ihre Karten in den NWZ-Geschäftsstellen und bei allen NWZ-Annahmestellen, die an das Ticketsystem von Nordwest-Ticket angebunden sind. Bei Bestellungen unterTelefon  0441/99887766 oder www.nordwestticket.de ggf. zzgl. Buchungs- und Versandkosten.

Merle Ullrich Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.