• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Oldtimertreffen: Gelungene Zeitreise der besonderen Art

08.09.2017

Nordenham Unter dem Motto „Oldie trifft Oldie“ fand ein Oldtimertreffen der ganz besonderen Art an der Seniorenresidenz Haus Tongern in Nordenham statt. Trotz kurzer Vorbereitungsphase fanden sich bei spätsommerlichem Wetter 32 Oldtimer-Fahrzeuge ein – darunter alte Traktoren, Roller und zahlreiche Autos wie Opel-Olympia, Chevrolet Corvette, Opel-Rekord, Opel-Olympia, VW-Käfer, Mercedes, Porsche und Alfa Romeo.

Die ersten Fahrzeuge rollten bereits vor der offiziellen Eröffnung der Veranstaltung an, um sich die besten Plätze auf dem Veranstaltungsgelände beim Haus Tongern zu sichern.

Die Teilnehmer wurden herzlichst von Olaf Bischoff, der für die Annahmen der Anmeldungen zuständig war, und von Residenzleiterin Carina Mauritschat sowie Ilse Bischoff von der Verwaltungsleitung des Hauses begrüßt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Teilnehmer erhielten beim Eintreffen auf dem Gelände Unterlagen zum Eintragen der Fahrzeugangaben, eine Teilnehmerschleife zur Erinnerung an dieses Event sowie pro Person ein „Danke“-Schokoherzchen.

Mit der Veranstaltung wollte das Team der Senioren-Residenz Haus Tongern die „Oldie-Gruppe“ der Senioren und die fahrenden Oldies zusammenbringen – eben eine gemeinsame Zeitreise der besonderen Art organisieren. Und das hat laut Pressemitteilung auch hervorragend geklappt.

„So konnten sich Oldtimer-Besitzer und Senioren austauschen, fachsimpeln, aber vor allem gemeinsam in Erinnerungen schwelgen“, sagt Einrichtungsleiterin Carina Mauritschat. Das Treffen an der Residenz sei sicher einer der großen Höhepunkte der jährlichen Veranstaltungen.

„Oldtimer faszinieren ja alle Generationen“, so Carina Mauritschat, „das Besondere bei unserem Treffen ist aber, dass man hier Menschen treffen und befragen kann, die diese Fahrzeuge zum Teil noch selbst im Alltag fuhren. Genau das machte den Charme dieser Oldtimerveranstaltung aus und war die Ursprungsidee.“

Auch das leibliche Wohl aller Oldtimerfreunde und Besucher war gesichert. So kümmerten sich die Angestellten von der Seniorenresidenz darum, alle mit Bratwurst, Steaks und Getränken zu versorgen. Im öffentlichen Café Vigan konnten die Besucher Kaffee, Tee sowie Kaltgetränke und auch belegte Brötchen und hausgemachten Kuchen zu sich nehmen und mit den Bewohnern fachsimpeln.

Der Preis für die weiteste Anreise ging an Hannelore und Werner Schäfer aus Bremen mit ihrem VW-Käfer 1200, Baujahr 1971.

Die Ehrung für das älteste Fahrzeug erhielt Rolf Waitschull aus Loxstedt, der mit seinem Opel-Olympia (Baujahr 1951) zum Treffen in Nordenham angereist war.

Alles Aktuelle für Senioren im Nordwesten lesen Sie in unserem Senioren-Spezial.

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.