• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Orchester: Reformationssinfonie im Reformationsjahr

26.10.2017

Nordenham Ein besonderes Ereignis für Freunde der klassischen Musik findet am Sonntag, 19. November, in Nordenham statt. Die Klassische Philharmonie Nordwest gibt ein Sinfoniekonzert in der Stadthalle Friedeburg. Veranstalterin ist die Goethe-Gesellschaft Nordenham.

Der Vorgänger der Philharmonie wurde 1996 von Ulrich Semrau gemeinsam mit seiner Frau und einigen Kollegen in Diepholz gegründet. Aus dieser Kammersinfonie ging die Klassische Philharmonie Nordwest hervor.

Das Orchester setzt sich aus mehr als 50 Mitgliedern zusammen und führt vor allem klassische und romantische Sinfonien auf. Um die musikalische Authentizität so gut wie möglich zu bewahren, achtet das von Ulrich Semrau geleitete Orchester darauf, dass die Besetzung und die Instrumente der Epoche des jeweiligen Stückes so genau wie möglich entsprechen. Die Philharmonie spielt auch immer wieder moderne oder barocke Werke.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Geigerin Ksenia Dubrovskaya ist eine Solistin der Klassischen Philharmonie und hat bereits in Europa, Asien und den USA Konzerte gegeben. Zusammen mit dem Orchester spielt die Ehefrau des Dirigenten und Pianisten Justus Frantz Werke verschiedener Komponisten.

Das in der Friedeburg zu erlebende Programm umfasst drei Stücke. Die Klassische Philharmonie führt die Ouvertüre zur Märchenoper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck auf, außerdem das Violinkonzert D-Dur von Peter Tschaikowsky sowie die Sinfonie Nr. 5 von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Das Stück in D-Dur wird auch „Reformationssinfonie“ genannt und passt daher gut zum Lutherjahr.

Karten für das Konzert können in der Geschäftsstelle des Vereins Nordenham Marketing & Touristik erworben werden. Regulär kosten die Tickets 27 Euro. Kinder und Jugendliche zahlen 10 Euro. Mitglieder der Goethe-Gesellschaft erhalten 3 Euro Ermäßigung.

Manuela Wolbers Redakteurin / Online-Redaktion Ostfriesland
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2470
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.