• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Weltwunder und Herzlichkeit

15.03.2018

Nordenham Schwer beeindruckt von der Gastfreundschaft, den Sehenswürdigkeiten und der atemberaubenden Natur in Indien kehrte jetzt eine 37-köpfige Reisegruppe zurück, zu der auch Mitglieder der katholischen St.-Willehad-Gemeinde Nordenham gehörten. Die Studien- und Erlebnisreise hatte Pfarrer Thomas Mappilaparambil organisiert, der 2014 in der Willehad-Gemeinde tätig war, zu der neben Nordenham auch die Gemeinden Butjadingen und Stadland gehören. Noch immer haben viele Mitglieder der Gemeinde Kontakt zu Pfarrer Thomas, der jetzt in Lindern im Landkreis Cloppenburg tätig ist.

16 Tage waren die Reisenden aus Nordenham, Lindern, Münster und Lüdinghausen in Indien unterwegs. Erste Station war die 27-Millionen-Stadt Delhi, die geprägt ist durch die großen Weltreligionen mit ihren gewaltigen Hindu-Tempeln, Moscheen aber auch christlichen Kirchen.

Der Norden Indiens erzählt von einer langen, wechselvollen Geschichte, die den Reisenden immer wieder mit den Palästen und Denkmälern, die zu einem großen Teil zum Weltkulturerbe der Unesco gehören, vor Augen geführt wurde. Beispiele dafür sind das Rote Fort und der Lotus-Tempel in Delhi sowie das Fort Amber in Jaipur. Ein besonderer Höhepunkt ist das Taj Mahal, eines der sieben neuen Weltwunder.

Mit gewaltigen Eindrücken im Gepäck ging die Reise weiter in das 2500 Kilometer weiter südlich gelegene Kerala, der Heimat von Pfarrer Thomas. Die Reisenden erlebten hier eine ganz andere Welt. Flora und Fauna sind überwältigend. Blumen, Obst, Gemüse- und Reisfelder sowie Kaffee-, Tee- und Kautschukplantagen säumen die Straßen, exotische Gerüche wie Sandelholz, Weihrauch und Jasmin wecken alle Sinne.

Am beeindruckendsten aber waren auch hier die Begegnungen mit den herzlichen und freundlichen Menschen. Die Gruppe besuchte ein Kinderheim und eine Schule, wo sie ein zweistündiges Programm mit Tanz- und Musikdarbietungen geboten bekam. Überall war die Gruppe willkommen, das Lachen und die Fröhlichkeit wirkten ansteckend. Das erlebten die Reisenden auch bei der Familie von Pfarrer Thomas. Ein Großteil der Familie und der Nachbarn kamen zur Begrüßung.

Ein weiteres Highlight war die Fahrt mit einem Hausboot durch die Backwaters von Kerala. Die atemberaubende Natur dieser kilometerlangen Wasserstraßen bleibt den Reisenden unvergessen. Ebenso die herzliche und humorvolle Reiseleitung von Pfarrer Thomas.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.