• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Jahrmarkt kehrt auf Marktplatz zurück

24.04.2019

Nordenham Der Nordenhamer Jahrmarkt wird nach 15 Jahren auf dem Jahnparkplatz erstmals wieder auf dem Nordenhamer Marktplatz stattfinden: vom 24. bis 27. Mai (Freitag bis Montag).

Überraschende Wende

Das überrascht, weil in den vergangenen Jahren erhebliche Unebenheiten bei Granitplatten auf dem Marktplatz zu Schäden geführt und eine zeitweise Teilsperrung des Platzes erforderlich gemacht hatten. Führen schwere Fahrgeschäfte zu neuen Schäden?

Die Leiterin des Amtes für Ordnung und Soziales, Uschi Wilkens, bestätigte am Dienstag auf Anfrage der NWZ den neuen Veranstaltungsplatz für den Jahrmarkt. Zuvor habe die Stadt genau geprüft, ob der Marktplatz durch schwere Fahrgeschäfte in Mitleidenschaft gezogen werden könnte. Diese Prüfung habe ergeben, dass dies ausgeschlossen werden könne.

Details dieser Prüfung waren am Dienstag nicht zu erfahren, weil die damit befasste Baudezernentin Ellen Köncke noch im Osterurlaub war.

Zum Hintergrund: Im Mai/Juni vergangenen Jahres hatte eine Firma im Auftrag der Stadt in der Südwestecke des Marktplatzes Granitplatten aufgenommen, um dort aufgetretene Schäden und Stolperkanten zu beseitigen. Kosten: etwa 12 500 Euro. Zuvor war es wegen der Stolperfallen hier zu Teilsperrungen des Platzes gekommen.

Seit Abschluss der Arbeiten ist der Marktplatz wieder ohne Einschränkungen nutzbar. Allerdings ist befürchtet worden, dass ähnliche Schäden immer wieder auftreten können, sofern nicht Pflasterung und Unterbau komplett erneuert werden. Eine Runderneuerung des Nordenhamer Marktplatzes würde mehrere hunderttausend Euro kosten.

Davon unabhängig ist seit November vergangenen Jahres die Veranstaltungsfläche sowohl auf dem Jahnparkplatz als auch auf dem Marktplatz etwas verkleinert. Der Grund: Rettungs- und Fluchtwege müssen für den Fall der Fälle – auch für den Einsatz der Feuerwehr-Drehleiter – frei gehalten werden.

Auf dem Marktplatz ist durch die Brandschutzanforderungen die Stellreihe vor der Nordrand-Bebauung weggefallen. Dort muss ein 4,80 Meter breiter Streifen frei bleiben, damit die Drehleiter anrücken kann. Auf dem Jahnparkplatz steht die erste Standreihe direkt vor dem Wohn- und Geschäftsgebäude nicht mehr zur Verfügung.

Besucherfreundlich

Hinzu kommt, dass nach dem Neubau eines Wohngebäudes mit Zufahrt ein Teil der Lloydstraße nicht mehr für Veranstaltungen auf dem Jahnparkplatz genutzt werden kann. Und: Pflanzstreifen mit Bäumen auf dem Jahnparkplatz sind nicht von Vorteil für einen Jahrmarkt.

Uschi Wilkens hält daher den „Umzug“ des Jahrmarktes trotz der aus Brandschutzgründen ebenfalls eingeschränkten Fläche auf dem Marktplatz für die besucherfreundlichere Lösung. „Auf jeden Fall gehört der Jahrmarkt in die Innenstadt.“

Das sehen die Schausteller ebenso. „Einzige Alternative wäre das Parkplatzgelände vor dem Störtebekerbad, aber das ist nicht genug innenstadtnah“, sagt Schaustellersprecherin Ruth Mondorf aus Oldenburg. „Ich denke, die Nordenhamer sind flexibel und werden den Jahrmarkt auch auf dem Marktplatz gut annehmen.“

Jahrmärkte sind ihren Angaben zufolge wieder im Kommen – generell, aber gerade auch in Nordenham. Das habe in den vergangenen Jahren die wachsende Zahl der Besucher in Nordenham gezeigt. Daher freuen sich die Schausteller auf den Nordenhamer Jahrmarkt 2019 vom 24. bis 27. Mai auf dem Marktplatz.

Der Nordenhamer Wochenmarkt wird dafür ausweichen und am Dienstag, 21. Mai, und Freitag, 24. Mai, auf den Jahnparkplatz verlegt.

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.