• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Dusselige Ganoven und jede Menge Spaß

07.11.2018

Nordenham Je näher die Premiere rückt, desto mehr spielt das Thema Lampenfieber eine Rolle. Die Theater-Neulinge erfasst es, aber auch die alten Hasen. „Die Aufregung steigt“, sagt Vera Weitkamp. Kein Wunder, sie steht zum ersten Mal auf der Bühne. Lara Köhler hat schon häufiger vor Publikum gespielt. Aber auch sie spürt dieses Kribbeln im Bauch. So wie Elke Willhaus. Die Regisseurin erlebt diesen Gemütszustand aus innerer Anspannung und Vorfreude intensiver als alle anderen. „Aber das ist kein Problem“, sagt Bühnenleiter Rolf Wilkens. „Das ist völlig normal.“ Und wahrscheinlich ist es sogar gut. Schließlich schärft ein gewisses Maß an Aufregung die Sinne.

Vier Aufführungenim Güterschuppen

„Zu verkaufen“ heißt das neue Stück der Jugendgruppe des Theaters Fatale. Die Premierenvorstellung findet an diesem Freitag, 9. November, ab 18 Uhr im Güterschuppen an der Müllerstraße 1 statt. Weitere Aufführungen sind geplant für Samstag, 10. November, ab 19 Uhr, Freitag, 16. November, ab 18 Uhr und Samstag, 17. November, ab 19 Uhr. Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Beginn der Aufführungen.

Der Eintritt kostet fünf Euro. Karten gibt es im Vorverkauf in der Geschäftsstelle von Nordenham Marketing & Touristik (Telefon   93640) am Marktplatz.

Acht Jugendliche bilden das Schauspieler-Ensemble im neuen Stück. Dazu gehören Lara Köhler, Otis Jaudszim, Lynn Willhaus, Henry Wulff, Vera Weitkamp, Ömer Sayan, Marie Bartke und Kjell Richter. Regie führt Elke Willhaus. Regieassistent ist Axel de Grave. Als Souffleusen sind Sabine Müller und Birgit Blomenkamp tätig. Um den Bühnenbau haben sich Axel de Grave und Olaf de Grave gekümmert.

An diesem Freitag ist Premiere. Die Jugendgruppe des Theaters Fatale führt ihr neues Stück „Zu verkaufen“ auf. Es geht um die Geschichte von Bonnie und Cleetes. Das sind eigentlich zwei herzensgute Menschen. Das hält sie zwar nicht davon ab, eine Bank zu überfallen. Aber es hält sie davon ab, bei ihrer Flucht ein Kaninchen zu überfahren. So kommt das dilettantische Gaunerduo mit quietschenden Reifen von der Straße ab. Das Pärchen sucht Unterschlupf in einem Haus, das alsbald gar nicht mehr so leer steht, wie es zunächst den Anschein hat.

Reichlich Pointen

Die Kriminalkomödie von Daniel Stenmans bietet alles für einen vergnüglichen Theaterabend: schräge Charaktere, reichlich Pointen, Verwechslungen und Verwicklungen. Für den Fatale-Nachwuchs ist das Stück aber auch eine große Herausforderung. Bei zwei Stunden Spielzeit gibt es natürlich jede Menge Text zu lernen. Den dicksten Textbrocken musste wohl Lara Köhler verdauen. Die 16-Jährige schlüpft in die Rolle von Bonnie, dem weiblichen Part des Gaunerduos. „Eigentlich“, sagt sie, „bin ich immer erst kurz vor den Proben mit dem Lernen angefangen.“

Jeder Jugendliche hat seine eigene Strategie, wenn es ums Lernen geht. Längst geht es aber nicht mehr ums Text lernen, sondern ums Spielen. Elke Willhaus ist ganz begeistert von der Gruppe: „Das sind ganz tolle Jugendliche. Manchmal sind sie etwas verpeilt, aber ich kann mich hundertprozentig auf sie verlassen. Und sie sind sehr ernsthaft bei der Sache.“

Axel de Grave, der schon in vielen Stücken der Erwachsenen mitgespielt und in der Proben-Endphase den Posten des Regieassistenten übernommen hat, bestätigt das: „In Sachen Disziplin können wir uns sogar noch eine Scheibe abschneiden bei den Jugendlichen.“

Mit Begeisterung

Rolf Wilkens freut sich, dass der Theater-Nachwuchs mit so viel Begeisterung bei der Sache ist. Natürlich hat er die Hoffnung, dass die Freude dauerhaft anhält und dass aus der Talentschmiede immer mal wieder Darsteller zu den Erwachsenen dazukommen.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.