• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Umweltaktivist Wolfgang Ehmke In Nordenham: Ein ganz anderer Blick auf die Castortransporte

20.07.2020

Nordenham „Das Schreiben ist die Begleitmusik für meine politische Arbeit“, sagt der Umweltaktivist und Schriftsteller Wolfgang Ehmke. „Es hat mich einfach gejuckt, dieses Thema noch einmal ganz anders anzupacken.“ Der langjährige Sprecher der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg war jetzt auf Einladung des Arbeitskreises Wesermarsch nach Nordenham gekommen. Im Restaurant Weserterrassen stellte er sein Buch „Der Kastor kommt! - Eine Beziehungsgeschichte“ vor, das unter anderem den Castortransport 2011 thematisiert.

Der Protagonist Robert, der hauptberuflich als Lehrer in Hamburg tätig ist, engagiert sich in sehr hohem Maße gegen Atomkraft und leistet gemeinsam mit seinen Mitstreitern massiven Widerstand gegen die Castortransporte ins niedersächsische Wendland. Selbst in seinen Träumen sind die Atommüll-Fuhren sein zentrales Thema.

Sehr detailreich und realitätsnah schildert Wolfgang Ehmke die damalige Situation im Landkreis Lüchow-Dannenberg im nasskalten November 2011, als alles uniformfarben war, die Bahnübergänge, Brücken und Dorfstraßen rund um die Uhr ausgeleuchtet und kontrolliert wurden und die Dorfbevölkerung die Demonstranten nicht nur mit heißen Getränken und Eintöpfen versorgte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Roman von Wolfgang Ehmke beschreibt zugleich eine tragisch-komische Liebesgeschichte, denn Robert verliebt sich in die junge Künstlerin Dorothea, die allerdings ein Verhältnis mit seinem besten Kumpel Kristoph hat.

Erschienen ist der Roman ebenso wie das in diesem Frühjahr neu aufgelegte Buch „Tanz den SuperGAU“ im Lüchower Zeitungsverlag.

Atomkraftgegner wollen Castor-Transporte stoppen

Die Atomkraftgegner, die im Arbeitskreis Wesermarsch organisiert sind, gehen davon aus, dass noch in diesem Jahr ein Castor-Transport über Nordenham stattfindet. Ihr Sprecher Hans-Otto Meyer-Ott ist sich sicher, dass das radioaktive Material über den Stadthafen in Nordenham umgeschlagen wird. Es handelt sich um Abfälle, die im britischen Sellafield aufbereitet wurden und ins hessische Zwischenlager Biblis transportiert werden sollte. Der Arbeitskreis plant Protestaktionen. Auch Wolfgang Ehmke möchte mit der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg den Widerstand unterstützen. „Dabei darf aber kein Mensch Schaden nehmen“, sagte er bei der Lesung.

Mit einem Schreiben haben sich die Atomkraft-Gegner an den Ministerpräsidenten Stephan Weil gewandt. Sie fordern eine Überprüfung der möglichen Transportschiffe nach der sogenannten Hafenstaatkontrolle. Im Interesse der Bevölkerung müsse die Eignung der Schiffe sichergestellt sein. Wie Hans-Otto Meyer-Ott mitteilt, musste 2012 ein Schiff nach der Hafenstaatkontrolle wegen Mängeln verschrottet werden. Zudem bedürfe es für den Transport nach Biblis einer neuen Zwischenlagergenehmigung. Mit den Castor-Transporten solle abgewartet werden, bis in Deutschland ein Endlager für Brennelemente vorhanden ist.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.