• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Kirche: Martina Wittkowski übernimmt in Vechta

12.10.2020

Nordenham /Vechta Die frühere Nordenhamer Pastorin Martina Wittkowski ist jetzt Kreispfarrerin im Oldenburger Münsterland. In einer außerordentlichen Kreissynode in Vechta ist sie am Sonnabend in dieses Amt gewählt worden. Die Delegierten der 20 Gemeinden des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Oldenburger Münsterland sprachen sich mit großer Mehrheit für die 56-jährige Theologin aus. Martina Wittkowski war bei der Wahl die einzige Kandidatin. Sie tritt die Nachfolge von Michael Braun an, der seit Anfang des Jahres in Gummersbach als Superintendent des Kirchenkreises An der Agger in der Evangelischen Kirche im Rheinland tätig ist.

Nach Löningen gewechselt

Martina Wittkowski ist seit zwölf Jahren Pfarrerin in der Kirchengemeinde Löningen. Dadurch habe sie die Vorzüge und die Besonderheiten der Region intensiv kennengelernt, sagte sie bei ihrer Vorstellung. Für die kirchliche Arbeit bestehe im Oldenburger Münsterland eine selbstverständliche Offenheit. Die Kirche habe Gewicht im öffentlichen Leben. Das eröffne eine große Chance, sagte Martina Wittkowski in ihrem Vortrag zum Thema „Evangelisch im Oldenburger Münsterland – Perspektiven für den Kirchenkreis“, mit dem sie sich der Kreissynode vorstellte.

Dennoch seien auch im Kirchenkreis Umbrüche abzusehen, so die Theologin. Strukturell seien durch das entwickelte Pfarrstellenkonzept wichtige Weichen gestellt worden. „Aber wir sind herausgefordert, Menschen in ihrer veränderten Lebenswelt mit dem Evangelium in Berührung zu bringen und dabei auch neue Wege zu gehen.“ Mit den Möglichkeiten, die die evangelische Kirche im Oldenburger Münsterland habe, „können wir mutig mit den Veränderungen umgehen“, ermunterte Martina Wittkowski die Kreissynode. Dabei werde die Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden eine wichtige Rolle spielen. Die Gemeinden könnten ihre Ideen und Kräfte bündeln und von den Stärken der Nachbargemeinden profitieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schon jetzt hätten die Gemeinden mit Predigtreihen und mit zusammen gestalteten Gemeindebriefen gute Erfahrungen gemacht. Auch die Erfahrungen aus der Corona-Zeit könnten Mut machen, gemeinsam auf die Suche zu gehen und Konzepte zu entwickeln. Es sei lohnenswert, an gute Traditionen anzuknüpfen und sich für Neues zu öffnen.

Bischof gratuliert

Bischof Thomas Adomeit gratulierte zur Wahl. „Ich freue mich sehr, dass das Kreispfarramt im Kirchenkreis Oldenburger Münsterland nun wieder besetzt ist“, sagte er. Mit Martina Wittkowski sei „eine hervorragend geeignete und im Oldenburger Münsterland bekannte Persönlichkeit gewählt worden, die den Kirchenkreis auf dem Weg in die Zukunft führen kann“.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Wesermarsch-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2201
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.