• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

QUIZ: Nordenhamerin schreibt TV-Geschichte

03.06.2008

NORDENHAM Zu den aufregendsten Tagen im Leben von Anneke Harms gehört der 6. Mai. An jenem Dienstag saß die 28-jährige Nordenhamerin in einem Kölner Fernsehstudio dem Moderator Günther Jauch gegenüber. Das Fernseh-Publikum von RTL sah am Montag vor einer Woche und gestern Abend den Auftritt der sympatischen Frau bei der Sendung „Wer wird Millionär?“. Millionärin ist die Nordenhamerin zwar nicht geworden. Aber mit den erspielten 32 000 Euro ist sie mehr als zufrieden.

Anfang April hätte sich die Vertriebsdisponentin einer Zeitarbeitsfirma nicht träumen lassen, dass sie einmal in einer Fernsehsendung auftreten würde. Anneke Harms zappte in einer Werbepause durch das TV-Programm und wurde auf die Kandidaten-Hotline der Quizsendung aufmerksam. Die Nordenhamerin bewarb sich – eher aus Langeweile und ohne große Hoffnung, dass es tatsächlich klappen könnte. Aber in einem anschließenden Telefon-Casting, bei dem sie zehn Fragen beantworten musste, schnitt die 28-Jährige so gut ab, dass sie zur Show eingeladen wurde.

„Ich habe ernsthaft überlegt , ob ich überhaupt mitmachen soll, weil ich Bammel hatte, mich zu blamieren“, erinnert sich Anneke Harms an den Beginn einer nervenaufreibenden Zeit. Aber sie entschied sich dafür. Drei Wochen hatte die Nordenhamerin, um sich vorzubereiten. Sie besorgte sich Bücher, um ihr Allgemeinwissen aufzupäppeln. Die Vorbereitungsphase lief reibungslos. Aber der Tag vor der Reise nach Köln war der „blanke Horror“. So beschreibt der Verlobte Helmut Bessel jenen Zeitpunkt, als sich herausstellte, dass zwei Telefonjoker absagen mussten. „Ich hatte ganze zehn Minuten Zeit, um Ersatz zu finden.“ Mit Hilfe von Schwester Gönke Harms gelang es aber zum Glück.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tags darauf fuhr Anneke Harms gemeinsam mit ihrem Verlobten nach Köln. Zunächst bekamen die Kandidaten den Ablauf erklärt, nahmen an einer Proberunde teil. Nach dem Schminken und dem Frisieren lernten sie Günther Jauch kennen. „Ein ganz netter Typ ist das“, beschreibt Anneke Harms ihren Eindruck von dem prominenten Fragensteller. „Mit lockeren Sprüchen hat er versucht, uns die Nervosität zu nehmen.“

Bei Anneke Harms klappte das allerdings nicht. Als letzte von drei Kandidaten schaffte es die 28-Jährige auf den heißen Hocker. Es ging darum, Mittelmeerinseln in die richtige Reihenfolge von Westen nach Osten zu bringen. Anneke Harms wusste, dass sie mit Mallorca beginnen musste. Der Rest war geraten. Mit ihrer Zeit von 1,33 Sekunden schrieb die Nordenhamerin „Wer wird Millionär?“-Geschichte. Schneller hatte es noch kein anderer Kandidat geschafft.

Mit schlotternden Knien sei sie dann zu Günther Jauch gegangen. „Ich hatte nie damit gerechnet, dass ich es auf den Stuhl schaffen würde.“ Kaum saß Anneke Harms, überraschte sie sich selbst und ihren Verlobten mit einer spontanen Entscheidung. Sie wählte – anders als sie es sich vorgenommen hatte – die so genannte Risiko-Variante. Und dieser Entschluss erwies sich im Nachhinein als goldrichtig. Denn mit dem zusätzlichen Joker schaffte es die Nordenhamerin, die 32 000-Euro-Frage zu beantworten.

Das Geld kann Anneke Harms gut gebrauchen, weil sie sehr gerne einkaufen geht. Außerdem will sie im August ihren Verlobten heiraten. Von dem Gewinn will sich das Paar auch eine Hochzeitsreise gönnen – vielleicht nach Dubai, vielleicht in die Karibik oder in die USA. Das steht noch nicht fest. Eines steht für Anneke Harms allerdings fest: Trotz des tollen Gewinns will sie sich nie wieder für eine Quizsendung im Fernsehen bewerben. „Die ganze Aufregung ist einfach zu viel für mich“, gesteht die 28-Jährige.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.