• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Linedance: Auch abseits des Parketts läuft’s

03.04.2018

Norderschweiburg Musikalisch und dazu die richtigen rhythmischen Bewegungen zum Tanz, das ist beim Linedance angesagt. Die Interessengemeinschaft „White Roses“ trifft sich regelmäßig für ihr Hobby in Norderschweiburg an der Bäderstraße 104. Die Vorsitzende Kirsten Schoon kommt aus Jaderkreuzmoor.

Linedance ist eine Tanzform, bei der einzelne Tänzer in Linien (Lines) meistens zu moderner Country-Musik neben-, hinter- und miteinander tanzen. Kirsten Schoon: „Man benötigt keinen Tanzpartner. Es kann in jedem Alter getanzt werden. Es gibt zu bestimmten Titeln dazugehörende Choreographien.“ Der Schwierigkeitsgrad richtet sich nach dem Können jedes Tänzers.

Vor knapp drei Jahren – im Juni 2015 – haben sich die „White Roses“ gegründet. Nach einer Linedance-Fete hat man die Gemeinsamkeiten ausgebaut. Eingebracht hat man sich schon in der großen Westernstadt Pullmann City im Harz und in Kaunitz in Hessen zum Country- und Truckertreffen. Die Vorsitzende: „Das Linedance-Festival in Güllesheim mit über 1000 Teilnehmer war schon ein beeindruckendes Erlebnis.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die „White Roses“ haben sich mit ihren Auftritten in der Umgebung beim Stadtfest Nordenham, beim Seifenkistenrennen in Langwarden, in der Nordseelagune, beim Rodenkirchner Markt, auf dem Schützenfest Jaderberg, bei „De Dieklü“ sowie bei diversen Familienfeiern und Seniorenheimen eingebracht.

Jetzt haben die „White Roses“ ihren ersten großen Workshop im Saal des „Spohler Krugs“ im Ammerland organisiert. Dort fanden sich 40 Gruppen größtenteils aus dem Raum Osnabrück, Bremen und Friesland ein – insgesamt 195 Tänzer. Mit dem in der Szene bekannten Tanztrainer Dirk Osterloh aus Wallhausen im Südharz wurden dabei neue Titel zu den Formation eingeübt; insgesamt ein Acht-Stunden-Programm, das am frühen Nachmittag begann. Zwischendurch gab es eine Stärkung am Westernbüfett. „Von den Gästen haben wir viel Lob für die Durchführung erfahren“, zeigte sich Kirsten Schoon zufrieden.

Zum Training treffen sich die White Roses jeden Dienstag von 19 Uhr bis 21 Uhr an der Bäderstraße 104, in den Vereinsräumen von „De Dieklü“. Die Vorsitzende: „Wir sind derzeit 14 Tanzbegeisterte. Neue Tänzer, auch Männer, sind gerne willkommen. Man benötigt nur bequeme Kleidung und Schuhe und ein bisschen gute Laune.“ Die Tänzer freuen sich schon auf das Linedance-Festival über Pfingsten in Güllesheim. Infos zu der Interessengemeinschaft gibt es unter Telefon  04454/8243 bei Kirsten Schoon sowie online unter


     white-roses.npage.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.