• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Bildung: Oberschüler reisen in die Vernunft

23.03.2012

TOSSENS Morgens spielten sie vor dem kritischsten Publikum, abends vor ihren Eltern, Verwandten und der Öffentlichkeit. Die Schüler der beiden 5. Klassen des Oberschul-Zweiges an der Tossenser Zinzendorfschule schafften es, sich nach einer guten Leistung noch weiter zu steigern.

1983 schufen Rockstar Peter Maffay, sein Texter Gregor Rottschalk und Kinderliedermacher Rolf Zuckowski das Rockalbum „Tabaluga oder die Reise zur Vernunft”. Im Herbst 2011 begannen die Theaterpädagogin Connie Howell, Kunstlehrerin Ruth Nuxoll und Musiklehrer Wilhelm Magnus mit der Umsetzung dieses Stoffes als Bühnenstück für die Fünftklässler.

Connie Howell schrieb das Buch, ihr Mann Richard unterstützte sie bei Bühnengestaltung und Ausstattung. Es wurden wunderschöne, äußert fantasievolle Kostüme geschaffen. Das Ergebnis all dieser Arbeit überzeugte am Mittwoch gleich zweimal, und zwar höchst unterschiedliche Zuschauergruppen, morgens die Mitschülern, abends die breitere (erwachsene) Öffentlichkeit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Illustre Zeitgenossen

Der Oberschul-Tabaluga existierte gleich als Gruppe. Mehrere Mädchen und Jungen spielten im Wechsel, gleichsam als Staffel, den kleinen grünen Drachen, den sein Vater Tyrion auf „die Reise zur Vernunft” schickt. Seinem Herzen beziehungsweise seiner Fantasie soll Tabaluga auf seiner Suche folgen. Die führt ihn zu einigen illustren Zeitgenossen.

Bei jeder Begegnung gibt es ein Lied, das immer von allen Schülern, also den aktuellen Darstellern auf der Bühne, aber auch den als Chor versammelten anderen gemeinsam als Halbplayback gesungen wird. Ebenso einfühlsam wie energisch führte Wilhelm Magnus die große Schar von gut 50 Aktiven durch die Songs, kräftig unterstützt von deren Klassenlehrerinnen.

Der Mond, ein weiß gekleideter Pfeifenraucher und die Sterne sind die ersten, auf die Tabaluga trifft. Dann erscheint die Armee der Ameisen, deren Leben aus Arbeit, Ordnung und Pflichterfüllung für die Gemeinschaft besteht, schwarz verkleidet mit soldatischem Helm. Ein einsamer Riese mit extrem langem Kleid und hohem Riesenhut erzählt vom Wandel der Zeiten und den Menschen, die die Welt verändern.

Der Baum des Lebens ermuntert Tabaluga Wurzeln zu schlagen, damit er anderen als Schattenspender, Nestschutz oder Ähnliches dienen kann. Davon hält der quicklebendige Feuersalamander Pyromella gar nichts. Sie will rennen, kuscheln, sich verlieben, den kleinen Drachen gar küssen! Dem reicht aber zunächst Freundschaft. Anschließend trifft er auf die Frösche, die in ihre Quak-Schule gehen. Sie können gerade noch verschwinden, bevor die Störche auftauchen, immer mobil, immer hungrig.

Tolle Aufführung

Dann trifft Tabaluga die lebenslustigen, verspielten Delphine am Meer. Sie halten gar nichts von Arbeit, Wurzeln oder Vernunft. Aber sie haben einen Tipp: Tabaluga muss zur alten Meeresschildkröte Nessaja. Hier erfährt er in dem bekanntesten Lied des Albums, dass die „nie erwachsen sein” wollte und „irgendwo tief in sich ein Kind geblieben” ist. Mit diesem Song beendeten alle Akteure gemeinsam die tolle Aufführung.

Schulleiterin Melanie Rummel, bedankte sich bei Schülern und Lehrern für die tolle, keineswegs selbstverständliche Leistung. Connie Howell, Ruth Nuxoll und Wilhelm Magnus erhielten außer dem verdienten Applaus ihrer Schauspieler/Sänger und des Publikums auch kleine Präsente der Klassenlehrerinnen Gisela Baars und Andrea Turmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.