• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Konzert: Mareike Weuda spielt in Christuskirche

05.12.2019

Oldenbrok In diesem Jahr jährt sich der Todestag des Orgelbauers Arp Schnitger zum 300. Mal. Aus diesem Anlass gedenken Fachwelt, Orgelenthusiasten, Professoren und Studierende, Amateure und professionelle Konzertorganisten sowie die gesamte Orgelwelt dieser äußerst bedeutenden Persönlichkeit des Orgelbaus, seiner Instrumente und seiner Wirkung auf die Entwicklung der Orgel überhaupt.

Arp Schnitger ist Oldenburger Landeskind. Er wurde in Schmalenfleth geboren und am 9. Juli 1648 in der zuständigen Gemeindekirche in Golzwarden (heute Ortsteile von Brake) getauft. Schnitger schuf viele Instrumente in der oldenburgischen Orgellandschaft, baute dort auch einige seiner kleineren Instrumente zum Selbstkostenpreis aus „Liebe zu seinem Heimatland“. 1699 erhielt er das Privilegium für die Grafschaften Oldenburg und Delmenhorst.

Nicht nur Schnitgers Orgeln wurden und werden in diesem Jahr gefeiert, sondern auch Instrumente seiner Lehrmeister, Zeitgenossen und Schüler. Von Arp Schnitger selbst sind in seiner Heimat nur die beiden Orgeln in Dedesdorf und Ganderkesee erhalten geblieben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In zwölf monatlichen Konzerten der Konzertreihe „Was klingt denn da?“ wurden zwölf ausgewählte Instrumente der ev.-luth. Kirche Oldenburg zum Klingen gebracht.

Das letzte Konzert der Reihe findet in der Christuskirche zu Oldenbrok statt. An diesem Freitag, 6. Dezember, erklingt die historische Orgel (1754) von dem oldenburgischen Orgelbauer Johann Hinrich Klapmeyer. An der Oldenbroker Orgel spielt die Organistin Mareike Weuda.

Sie spielt freie und choralgebundene Orgelkompositionen von barocken Komponisten aus verschieden Ländern Europas: Frankreich, Spanien, England, Deutschland.

Mareike Weuda, gebürtig aus der Stadt Brandenburg, lebt in Oldenburg. Nach dem Abitur hat sie Kirchenmusik in Dresden und Alte Musik in Bremen studiert. Zuerst war sie in der Auferstehungskirche in Oldenburg angestellt, seit 2012 wirkt sie als hauptamtliche Kantorin in der St.-Ulrichs-Kirche in Rastede.

Das Konzert beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2304
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.