• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Burgdorf im absoluten Ausnahmezustand

04.09.2018

Ovelgönne Ein Dorf im absoluten Ausnahmezustand – und das bei hochsommerlichen Temperaturen: Der Montag gilt als Höhepunkt des Ovelgönner Pferdemarktes – und die Erwartungen sind in diesem Jahr bei famoser Volksfeststimmung tatsächlich weit übertroffen worden. Die Gäste strahlten mit der Sonne um die Wette, so dass schon am frühen Vormittag echte Partystimmung im gesamten Dorf und auf dem Tierschauhamm aufkam.

Marktmeister Thomas Koch besuchte schon am frühen Vormittag die Aussteller, um für das kommende Jahr die begehrten Plätze im Burgdorf zu reservieren. „Nach dem Pferdemarkt ist schließlich vor dem Pferdemarkt“, sagte Koch im Gespräch mit der NWZ und zeigte sich schon vor Ende des 388. Ovelgönner Pferdemarktes hochzufrieden. Die besondere Mischung – mit traditionellem Pferdehandel, der Kleintierschau, der Gewerbeschau, dem Flohmarkt, der Rassekaninchenschau und sowie viele weitere Programmpunkte – macht den besonderen Reiz des Ovelgönner Pferdemarktes aus. Alle Generationen kommen auf ihre Kosten.

Und während Elisa und Merle – beide gerade mal fünf Jahre alt – auf dem Hamm die Ponys streicheln, bereiten sich die Fußballdamen der SG Großenmeer/Bardenfleth mit rosaroten Brillen auf die große Party auf dem Tierschauschau sowie die Afterhammparty im Burgdorf vor. So etwas gibt es montags eben nur in Ovelgönne in der Wesermarsch – und das nur im echten Ausnahmezustand.


     www.nwzonline.de/fotos-wesermarsch 
     www.nwzonline.de/videos 
     www.facebook.com/wesermarschzeitung 
Hans-Carl Bokelmann
Jade/Ovelgönne
Redaktion Brake
Tel:
04401 9988 2304

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.