• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Ballon fliegt von Ovelgönne bis nach Schweden

16.02.2019

Ovelgönne /Stockholm 99 Luftballons hat Popstar Nena im Jahr 1983 in den Himmel steigen lassen und damit tatsächlich einen absoluten Welthit gelandet. Ein wenig übersichtlicher hat es die fünfjährige Hanna aus Ovelgönne angehen lassen, sie ließ jüngst neun Luftballons steigen – erlebte aber dennoch ein paar faustdicke Überraschungen.

Die Geschichte: Das Kindergartenkind feierte am 19. Dezember mit acht Gästen seinen 5. Geburtstag. Und gegen 15.15 Uhr machte sich die neunköpfige Geburtstagsgesellschaft auf den Weg zum Sportplatz. Jedes Kind war mit einem Geburtstagballon ausgestattet, an dem sich ein Kärtchen mit Hannas Postadresse befand. Auf der Rückseite stand: „Lieber Finder, bitte verrate uns, wo Du diesen Luftballon gefunden hast.“

Um 15.45 Uhr stiegen die Ballons vom Mittelkreis des Burgdorf-Sportplatzes in den Himmel. „Es war mild und ziemlich windig. Der Wind blies aus Richtung Süden“, erinnert sich Petra Brenn. Die Mutter von Hanna hatte den Kindern mit auf den Weg gegeben, dass die Ballons für den Weihnachtsmann am Nordpol bestimmt seien.

Dass nicht alle dieses Ziel erreichen würden, wurde schon wenige Tage später klar. „Am 22. Dezember erreichte uns ein Brief von Harry Schmidt aus 21734 Oederquart, der einen Ballon gefunden hatte und uns freundlicherweise die Finderkarte zusandte“, sagt Petra Brenn gegenüber der NWZ. Am Silvestertag erreichte die Familie Brenn eine zweite Karte, die Karsten Halbritter aus Stade abgeschickt hatte. In einem dreiseitigen Brief übermittelt er herzliche Grüße und teilt mit, dass er den Ballon in Loxstedt gefunden, als er während seiner Arbeit als Vermesser unterwegs war.

Die Familie freute sich über die Silvesterpost und zumindest Mutter Petra und Vater Ralf meinten, dass es sich damit wohl mit der Rücksendepost erledigt habe.

Doch weit gefehlt: Am 30. Januar erreichte Hanna ein großer DIN-A4-Brief aus Schweden. Hans Gustafsson, Höjdgatan 4B in 57361 Sommen schreibt, dass er den Ballon am 23. Dezember gefunden habe. Er habe nur die Karte ablösen können, der Ballon sei allerdings weitergeflogen.

In sehr gutem und fehlerfreiem Deutsch sendet die Familie Gustafsson mit den Eltern Berit und Hans sowie den Kindern Sandra (18), Ola (16) und Glenn (12) „Greetings From Sweden“. Der Post legten sie ein wunderschönes schwedisches Bilderbuch zum Selberbasteln bei. In ganz Ovelgönne ist man angesichts dieser Ereignisse jetzt gespannt, wann sich endlich der Weihnachtsmann vom Nordpol meldet.

Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2304
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.