• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Vereine: Vorstandstrio einstimmig bestätigt

06.03.2020

Ovelgönne Mitgliederversammlung des Heimat- und Kulturvereins Ovelgönne im Handwerksmuseum: Diesmal fand sie in der Stellmacherei statt, wo durch das Umräumen in die neue Remise hinein wieder Platz vorhanden ist. Der Besuch mit 23 Mitgliedern konnte sich sehen lassen.

Die drei Vorsitzenden Michael Folter, Uwe Karger und Norbert Rosteck berichteten über die Arbeit im Museum. Dank sprach man der Leiterin des Handwerksmuseums Susanne Schlechter und der Allroundkraft Sonja Schellstede aus. Im Vorjahr standen 37 Führungen und vier Hochzeiten im Museum an. Es wurden 2276 Besucher gezählt, das bisher drittbeste Ergebnis seit den Aufzeichnungen.

Bürgermeister Christoph Hartz teilte mit, dass für die Projekte Sitzbank mit Trinkbrunnen und Sanierung des Backofens von der Wesermarsch-Stiftung die beantragten Fördermittel genehmigt wurden und bald ausgezahlt werden.

Einstimmig erfolgten die Neuwahlen zu den drei gleichberechtigten Vorsitzenden Michael Folter, seit der Umbenennung des Vereins 1997, Uwe Karger und Norbert Rosteck. Geschäftsführer bleibt Rudi Schulenberg, auch bereits seit 1997 dabei. Beisitzer sind Dieter Bittermann und Uwe Jahns. Zwei weitere Beisitzer stellt die Gemeinde. Das sind die Ratsherrn Carsten Meiners und Roy Stickan. Beide sind auch Mitglieder im Verein, dem 84 Personen angehören. Die Vereinstreue 25 Jahre wurde mit Urkunden, Blumensträuße und einem Sachpräsent herausgestellt. Dazu zählen Gisela Bade, Helga Behrmann, Ralf Behrmann, Rudi Federmann, Michael Folter, Ursel Folter, Willi Mönnich, sowie die Nichtanwesenden Helga Hansen, Rüdiger Menzel, Hildegard Meyer, Ute Schwarze und Lars Willmann. Gegen Ende der Versammlung stellte Michael Folter eine neu erworbene Taschenuhr, eine sogenannte „ Sackuhr“, vor. Nach Recherche von Susanne Schlechter aus dem Archiv von Walter Folter und der Bolte-Chronik wurde die Uhr von dem Uhrmacher Johann Friedrich Stelling, der sich 1804 in Ovelgönne nieder ließ, gebaut. Die Uhr stammt aus dem Zeitraum 1803 bis 1828. Durch Unterstützung der Eheleute Ursel und Michael Folter konnte die Uhr vom Museum erworben werden und wird in Kürze in der Dauerausstellung sehr schön präsentiert. Am 28. März ab 9 Uhr ist Frühjahrsputz beim Museum. Der Internationale Museumstag findet am 17. Mai statt.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Wesermarsch-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.