• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Per Video durch Badezimmer und Kontor

25.10.2016

Abbehausen Das Nordenham-Museum hat einen Aufzug bekommen, um Menschen, die nicht mehr gut zu Fuß sind, die Besichtigung der Ausstellung in den oberen Etagen zu ermöglichen. Für das Historische Kaufhaus in Abbehausen war das natürlich keine Option. Trotzdem können jetzt auch Gäste, für die die steilen Treppen in den Keller und ins Obergeschoss eine zu große Hürde sind, die Ausstellungsstücke sehen. Möglich macht dies ein Film, den Philip Heyelmann gedreht hat. In dem 32-minütigen Video bekommen die Interessierten eine Führung per Bildschirm.

Im Winter Führungen nach Absprache

Führungen im Rahmen der Offenen Sonntage bietet der Förderverein wieder ab April nächsten Jahres an. Nach Absprache sind Gruppenführungen aber auch in den Wintermonaten möglich. Ansprechpartner ist Christian de Reese (Telefon   0172/751 50 81). Die Führungen kosten pro Person fünf Euro.

Die Firma J.H. Büsing Sohn wurde am 12. Mai 1853 von Johann Hermann Büsing als Gemischtwarenhandlung gegründet. Nach der Geschäftsübernahme im Juli 1891 ließ der Sohn des Firmengründers, Gustav Büsing, das Gebäude im Jahr 1897 in seiner jetzigen Form errichten. Zuletzt hatte Elmer Freese die Firma bis zu seinem Tod im Februar 2009 geleitet. Seitdem ist seine Tochter Tanja Schiller die Eigentümerin.

Mehr Infos unter www.historisches-kaufhaus-abbehausen.de

Die Idee zu diesem Film ist im Vorstand des Fördervereins für das Historische Kaufhaus entstanden. Immer wieder ist es in der Vergangenheit vorgekommen, dass Besucher die Treppen im Kaufhausmuseum nicht hoch kommen. In dem Video nimmt der Kameramann die Perspektive eines Besuchers ein, der an einer Führung teilnimmt. Die Dauer des Films entspricht in etwa der Dauer einer Führung. Drei Mitglieder des Fördervereins-Vorstandes kommentieren die Ausstellung. Im Keller wird der Betrachter von Kassenwart Rolf Kloppenburg durch die Ausstellung begleitet. In den oberen Räumen übernehmen der 2. Vorsitzende Hans-Hermann Struß und die Vorsitzende Lisa Pargmann diese Aufgabe.

Gut ausgeleuchtet

Einen Tag lang hat Philip Heyelmann, der die Film-Produktionsfirma Hey-Pro betreibt, gemeinsam mit seiner Frau Tanja Heyelmann im Kaufhausmuseum gedreht. Dabei kamen auch hochwertige Scheinwerfer zum Einsatz, die die Ausstellungsstücke in einem ungewohnt hellen Licht erstrahlen lassen. Der Schnitt dauerte mehrere Tage. Bei der Filmpremiere, die jetzt im Kaufhausmuseum stattfand, waren die Fördervereinsmitglieder angenehm überrascht, wie gut die einzelnen Ausstellungsstücke ausgeleuchtet sind – besser noch als in der Realität.

Im Keller sehen die Zuschauer unter anderem eine beheizbare Badewanne aus dem Jahre 1892 inklusive Rechnung. Für 102 Reichsmark war das gute Stück damals zu erwerben. Rolf Kloppenburg informiert über weitere Bad-Utensilien. Auch über die zahlreichen Petroleum-Lampen, das Lampenöl, über Wäschemangeln, Waschbretter und Wäscheklammern weiß er, interessante Details zu berichten.

Im Obergeschoss sieht der Zuschauer unter anderem die umfangreiche Gläsersammlung des Kaufmanns. Er sieht alte Filmprojektoren, Schiefertafeln und Tintenfässer. Auch die verschiedenen Backutensilien erklärt Hans-Hermann Struß des Besuchern des Kaufhausmuseums.

Lisa Pargmann zeigt dem Zuschauer unter anderem ein altes Kontor mitsamt einer wunderschönen alten Kasse. Kaffee- und Pralinenpäckchen, Bügeleisen, Wärmflaschen, Sargbeschläge, Roll- und Schlittschuhe und vieles mehr.

Finanzielle Unterstützung

Ohne finanzielle Unterstützung wäre der Film nicht möglich gewesen. Philip Heyelmann ist dem Förderverein mit dem Preis entgegengekommen. Jeweils 1000 Euro haben die Kulturstiftung Wesermarsch und die Oldenburgische Landschaft dazugegeben. Außerdem gab es 500 Euro aus den Gewinnsparerträgen der Raiffeisenbank Butjadingen-Abbehausen für die Anschaffung eines Fernsehers. Der hängt inzwischen in einem Nebenraum des Erdgeschosses.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.