• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Weihnachten: Plattdeutscher Gesang am Tannenbaum

21.12.2016

Rodenkirchen /Schwei Die Bewohner der beiden Altenheime in Rodenkirchen haben am Sonnabendnachmittag kleine Konzerte außer der Reihe geboten bekommen. Drei Mädchen, alle Mitglieder der früheren Plattdeutsch-AG der Grundschule Schwei, sangen in der alten Muttersprache.

Joana Kohnert, inzwischen Siebtklässlerin, hatte die Idee. Sie konnte auch ihre früheren Mitschülerinnen Aukje Abma und Lea Böning überzeugen. Die drei Mädchen sehen einander auch deshalb häufig, weil sie zusammen den Konfirmandenunterricht besuchen.

Doch damit nicht genug: Auch Aukje Abmas Mutter Marlies Pauer – sie ist im Schweier Singkreis aktiv – ließ sich mitreißen. Und auch Christa Fehlhaber, die langjährige Leiterin der inzwischen eingestellten Plattdeutsch-AG, musste nicht lange gebeten werden. Sie suchte für die Mädchen plattdeutsche Lieder heraus, die sich für die Adventszeit eignen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dazu gehörten das „Schöfelleed“, aber auch der Klassiker „An de Eck steiht ‘n Jung mit ‘n Tüdelband“ und der neuzeitliche Schlager „Leeder so mui as de Norden“.

Joanas Mutter Katja Kohnert, sie ist Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde, besorgte die Termine in den Altenheimen. Zunächst trat der kleine Spontan-Chor im Altenheim Am Friesenhof auf, anschließend sang er bei Lieken & Bremer an der Friedrich-Ebert-Straße.

Nach ihren Liedern hatten die drei Mädchen noch eine weitere Überraschung für die alten Leute parat: Sie überreichten ihnen Weihnachtskekse. Die waren am Freitagabend frisch aus dem Ofen gekommen.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.