• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Punch und Pommes

22.12.2016

Bekannt aus dem Fernsehen waren die Köche, die Landschaftsgärtner Sebastian Ibbeken zur Verköstigung seiner Gäste eingeladen hatte. Mit ihrem Foodtruck waren „Die GeschmacksTräger“ Ricardo Heinemann und Malte Ibbeken auf den Hof am Berner Deich gerollt, um erstmals den Weihnachtsbaumkäufern selbstgemachte Pommes und Burger zu servieren – eine Idee, die bei den vielen Gästen bestens ankam.

Zum dritten Mal und erstmals nur an einem Tag, lade er zu der Veranstaltung ein, freute sich Sebastian Ibbeken über das rege Treiben. Die Weihnachtsbäume habe er alle frisch und glyphosatfrei aus Hamburg geholt, versicherte der junge Mann. Sein Bruder Malte und dessen Kollege hatten vor kurzem bei dem Wettbewerb „Karawane der Köche“ teilgenommen – und es dort mit ihren handgemachten, regionalen Gerichten immerhin bis ins Halbfinale geschafft. Da wollte er den Versuch wagen, die Veranstaltung auf einen Tag zu beschränken und den Gästen neben dem Glühwein auch mal etwas Kulinarisches zu servieren, erklärte Ibbeken.

Quer durch ganz Deutschland führte „Die GeschmacksTräger“ in den vorangegangenen Monaten die Fernseh-Tour, bei der für den Sieger ein neuer Foodtruck ausgelobt war. Als es jedoch in Berlin gegen gleich drei Lokalmatadore zu bestehen galt, flogen die Norddeutschen aus dem Rennen, berichtete Ricardo Heinemann. In Malte Ibbekens Heimatgemeinde Berne wäre ihnen so etwas gewiss nicht passiert, ließ der Ansturm vermuten.

Wo lässt es sich gemütlicher Weihnachten feiern, als in einem Stall? Auch in diesem Jahr hatte die stellvertretende Vorsitzende des Warflether Leuchtturmvereins, Ute Röver, die Mitglieder zum Weihnachtspunsch auf ihren Hof eingeladen. Und in der umgebauten Scheune wurde es mit 60 Anmeldungen dieses Mal besonders voll. Mehr als 30 Neuaufnahmen hat es in den vergangenen Wochen gegeben, berichtete Leuchtturmfreund Ralf Jürgens erfreut. Und viele der Neuen kamen gerne der Einladung nach, um bei Bratwurst und Punsch weihnachtliche Lieder zu schmettern, Gedichte zu hören und die Gemeinschaft zu genießen.

Der Posaunenchor der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Altenesch wird am Heiligen Abend zum Kurrende blasen unterwegs sein. Die Bläser freuen sich natürlich immer, wenn möglichst viele Zuhörer dabei sind, teilt Gisela Ley aus dem Kirchenbüro mit. Folgende Auftritte des Posaunenchors sind am Samstag, 24. Dezember, geplant: um 14.30 Uhr im CVJM-Wohnheim, Schlesische Straße 15; um 14.50 Uhr im Awo-Seniorenheim „Haus am See“, Stedinger Straße 67; um 15.15 Uhr im Seniorenwohnheim, Wiesenstraße 1b; um 15.45 Uhr auf dem Deich in Deichshausen-Süd und um 16.40 Uhr auf der Fähre (Abfahrt in Lemwerder). Die Fähre wird sich wie gewohnt während des musikalischen Beitrags auf der Weser „im Takt der Musik“ drehen.

Ein Springlehrgang unter Leitung von Iver Börnsen bietet der Reit- und Fahrverein Sturmvogel Berne am Samstag, 7. Januar, und Sonntag, 8. Januar, 2017 an. Der Lehrgang findet in der Reithalle des Vereins, Am Marktham 1, statt. Für Vereinsmitglieder beträgt der Kostenbeitrag 50 Euro. Auch Reiter anderer Vereine oder ohne Vereinsmitgliedschaft können an dem Lehrgang teilnehmen. Sie erfahren unter Telefon   0177/7986636 die Teilnahmebedingungen. Vereinsmitglieder, die teilnehmen möchten, können sich in die Liste am „Schwarzen Brett“ eintragen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.