• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Rekordbesuch auf der Jugendfarm

23.04.2016

Blexersande Noch nie zuvor in der Geschichte der Kinder- und Jugendfarm hat es dort so viele Besuche gegeben wie im vergangenen Jahr. Insgesamt 3036 Kinder zählte Farmleiterin Martin Berends 2015: 1412 Jungen und 1624 Mädchen. Kein Wunder, dass der Vorstand des Trägervereins mit der Entwicklung der Farm zufrieden ist, die im Jahre 2000 zum ersten Mal ihre Tore geöffnet hatte.

Bei der Jahreshauptversammlung gab es keine Veränderungen in der bewährten Führungsriege. Der ehrenamtliche Vorstand besteht nach wie vor aus den fünf gleichberechtigten Vorsitzenden Francis Hope (Schatzmeister), Insa Ahlers, Inga Lüdke, Ulrike Schönherr und Heike Ottersberg. Kassenprüfer sind Marina Schnathmann und Jochen Dudeck.

Die Seele der Farm ist zweifellos Martina Berends. Sie leitet die Einrichtung seit zehn Jahren. Und sie freut sich darüber, dass die Farm bei den Kindern immer noch so beliebt ist. Auch über den Rückhalt in der Nordenhamer Wirtschaft freut sich Martina Berends. Ohne Sponsoren könnte sie den Farmbetrieb nicht aufrecht erhalten. Rund 32 000 Euro werden im Jahr benötigt. Von der Stadt gibt es einen festen Zuschuss in Höhe von 14 500 Euro. Den Rest der Kosten bestreitet das Farmteam aus Spenden. Auf diese finanzielle Unterstützung, die überwiegend aus der Industrie kommt, ist die Farm auch in Zukunft angewiesen, um weiterhin ein Angebot für die Kinder vorhalten zu können.

Die Arbeit mit Tieren steht nach den Worten von Martina Berends nach wie vor im Mittelpunkt auf der Jugendfarm. Sie müssen gefüttert, gepflegt und beschäftigt werden. Die Kinder müssen Ställe ausmisten, Heu und Stroh vom Boden holen, Wasser auffüllen und vieles mehr. Den Jungen und Mädchen kann der Umgang mit den Tieren Selbstvertrauen vermitteln, außerdem werden Empathie, Verantwortungsgefühl und Bindungsverhalten gefördert.

Wie Martina Berends mitteilte, sind im vergangenen Jahr vier Hühnerküken geschlüpft. Sehr gut entwickelt hat sich das Mini-Shetland-Pony Fiete, dass dank der fleißigen Farmmädchen inzwischen schon einige Kunststücke beherrscht.

Zu den Höhepunkten des Farmjahres 2015 gehörte unter anderem der Forschertag, der erstmals auf dem Gelände in Blexersande stattfand. Besonders gefreut hat sich das Farmteam darüber, dass es im vergangenen Jahr bei der Prämierung zum Stadtfest-Umzug auf den ersten Platz gekommen ist.

Auch in diesem Jahr will die Jugendfarm wieder beim Stadtfest-Umzug mitmachen. Geplant sind darüber hinaus ein Graffiti-Projekt, die Erneuerung des Weidentipis und die Umgestaltung des Gartenbereichs. Für den 19. Juni plant die Farm ein Konzert mit der Lokschuppen-Combo.

Neben Martina Berends gehören noch sieben weitere Frauen und Männer zum Mitarbeiter-Team, das einen Teil seiner Arbeit ehrenamtlich absolviert. Hinzu kommen noch drei Mitarbeiter, die ausschließlich ehrenamtlich auf der Farm tätig sind. Dabei handelt es sich um Edith und Jochen Sloma sowie Siegfried Hoyer.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.