• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Diavortrag: Russlands schönste Seiten vom Wasser aus entdecken

03.01.2018

Rodenkirchen Auf dem schönsten Wasserweg Russlands die vielen Gesichter des Landes entdecken will Reisejournalist Bernd Naumann mit seinen Gästen in der Markthalle Rodenkirchen. Denn wie kein anderer Fluss hat die Wolga die Geschichte und das Leben Russlands geprägt, sagt Bernd Naumann.

In seiner Dia-Show am Montag, 8. Januar, präsentiert der Reisejournalist ab 20 Uhr Eindrücke seiner Flusskreuzfahrt zwischen den beiden russischen Großstädten Moskau und St. Petersburg in Bildern, untermalt mit Originalklängen. Dafür nutzt er Digitaltechnik und eine bis zu sechs mal drei Meter große Spezial-Leinwand.

Bernd Naumann startet mit Bildern aus der russischen Megametropole Moskau mit den weltberühmten Kremlbauten, der Duma, dem Kaufhaus GUM und vielen geschichtlichen Bauten. Von Moskau kreuzt der Reisejournalist mit seinen Gästen durch den Moskau-Wolga-Kanal auf der oberen Wolga nach Uglitsch. Über Jaroslawl geht die Schiffsreise über den Ribynsker Stausee, den Weißen See und den Wolga-Baltik-Kanal zu den größten Seen Europas. Grandiose Flusslandschaften wechseln ab mit verschlafenen Dörfern, berichtet Bernd Naumann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu Bildern von Klosterbauten wie das Kyrill-Beloserski-Kloster, die typischen Zwiebeltürme und die Insel Kishi mit einzigartigen Schindelholzbauten gibt Bernd Naumann seinen Gästen Wissenswertes mit auf den Weg. So berichtet er unter anderem, wie Zar Peter der Große 1703 „sein“ St. Petersburg gründete und zur neuen Hauptstadt Russlands machte. Mit unzähligen Kanälen, einzigartigen Zugbrücken, die nachts mit musikalischen Klängen für mehrere Stunden für den größeren Schiffsverkehr hochgezogen werden, wird St. Petersburg auch „Venedig des Nordens“ bezeichnet, weiß Bernd Naumann zu berichten. Die Eremitage, eines der bedeutendsten Museen der Welt, beherbergt in St. Petersburg eine beeindruckende Gemäldesammlung.

An Versailles erinnert dagegen der Peterhof mit seinen Fontänen, glitzernden Wasserspielen und Kaskaden. Auch diese wird Bernd Naumann präsentieren. Höhepunkt der Reise und des Vortrags bildet schließlich ein Gang durch den Katharinenpalast mit seinem weltberühmten Bernsteinzimmer.

Karten gibt es im Vorverkauf im Hotel Hülsmann (Stadlander Platz 2) und beim Bücher & Schreibwaren Eck Manzke (Marktstraße 15) in Rodenkirchen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.