• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Wo die Zombies mit den Römern feiern

24.09.2018

Rodenkirchen 15 Grad, stürmischer Wind, düsterer Wolkenhimmel. Obelix ahnte nichts Gutes, als er sich mit seinen gallischen Freunden am Hinkelstein versammelte. Da prasselte auch schon ein heftiger Regenschauer herunter. Unmittelbar vor dem Start des Festumzugs zum Roonkarker Mart schüttete es am Sonnabend wie aus Eimern. Normalerweise ist das ein Stimmungstöter. Aber was ist bei der Spaßparade in Rodenkirchen schon normal? Obelix nahm die Sache gelassen und scherte sich nicht weiter um die nassen Füße. Die anderen Umzugsteilnehmer und auch die Zuschauer, die zu Tausenden den Straßenrand bevölkerten, ließen sich von dem miesen Wetter ebenfalls nicht die Laune verderben. Dafür gab’s ohnehin keinen Grund. Denn als sich der Umzug mit einigen Minuten Verspätung in Bewegung setzte, hatte der Regen ein Ende. Bis zum Zieleinlauf blieb es dann sogar trocken.

Riesiges Spektakel

Der Festumzug zum Marktauftakt war einmal mehr ein riesiges Spektakel. Bunt, witzig und kreativ präsentierten sich die rund 70 Gruppen. Sie boten einen Party-Mix mit viel Musik, tollen Kostümen und aufwendig gestalteten Festwagen. Die Papierrosen-Künstler hatten ganze Arbeit geleistet und sich die anerkennend-staunenden Blicke des Publikums redlich verdient.

Die Bandbreite der Motive reichte von einem Abser Ziegelei-Nachbau über ein Karussell made in Achterdorp und einem aus Büttel-Neuenlande angereisten London-Bus mit adeligen Passagieren an Bord bis hin zu einer stattlichen Ritterburg, die von Gauklern, Rittern und weiteren mittelalterlichen Gestalten umwuselt war. Mit dieser fahrbaren Burg landete der Bürgerverein Mühlenland bei der Prämierung der schönsten Festwagen ganz vorne.

Prämierung

Jugend

1. Bürgerverein Alse, Maulwurf (103 Punkte), 2. Konfirmandengruppe Rodenkirchen, Arche Noah (102); 3. Elterncafé Dedesdorf, Lokomotive (93); 4. Bürgerverein Achterndorp, Einhorn (88); 5. Deichbutscher, Deich (86).

Erwachsene

1. Bürgerverein Mühlenland, Ritterburg (275); 2. Dorfgemeinschaft Absen, Auf Absen kann man bauen/Ziegelei (270); 3. Bürgerverein Achterdorp, Teddys haben Spaß/Karussell (264); 4. Bürgerverein Strohausen, 90 Jahre (260); 5. Bürgerverein Sürwürden-Alse, Maulwurf (254); 6. Damengymnastik Büttel-Neuenlande, London (224); 7. Motorradclub Rodenkirchen, Asterix & Obelix (212); 8. Wesergirls, Karneval (203); 9. Stammtisch Jührde, Römer (197); 10. Blaskapelle Ovelgönne, Adelheid und die Gartenzwerge (196); 11. Deichkinder, Unter Wasser (195); 12. Saansbuca, Asterix & Obelix (185); 13. Die Wischer, Segelboot (181); 14. Die Ja-Sager, Zombie-Hochzeit (177); 15. Landfrauenverein Wersabe, Der Wald (168); 16. Heiner Bremer and Friends, Hühnerstall (167); 17. Das fast perfekte Dinner, Insektenparadies (166); 18. Rassekaninchenzüchterverein Rodenkirchen, Kaninchen (161); 19. Landjugend Schwanewede, Landwirte (160); 20. White Roses, Line Dance (153); 21. Die Wienschnirken, Weinernte (151); 22. Dorfgemeinschaft Hinnebeck, Dorfkneipe (143); 3. Bürgerverein Rüdershausen, Rasenmähertrecker (135); Die Spaßmacher, Speedway-Fans (127); 25. Reitlander Frauenstammtisch, Sommer (126); 26. De Morlüe, Glück (125); 27. We love the 90s, 90er-Jahre (112); 28. Jungs vom Moor, Teddys auf Traktoren (106); 29. Die Farmer, Maisernte (104); 30. Stammtisch und Anhang, Zu heiß, kein Bock (91).

Als Bürgermeister Klaus Rübesamen auf dem Marktplatz die Entscheidung der Jury verkündete, lag sich das Rittervolk jubelnd in den Armen. Die Konkurrenz freute sich mit den Mühlenlandern, von Neid keine Spur. Niemand ließ sich zweimal bitten, als der Bürgermeister zu einer La-Ola-Mitmachrunde aufforderte. Von A wie Asterix bis Z wie Zombie feierten alle mit.

Bei der Bewertung hatte die Kommission, die sich aus Vertretern verschiedener Vereine zusammensetzte, die Qual der Wahl unter 30 Festwagen. Hinter den Mittelalterfans aus Mühlenland (275 Punkte) kam die Dorfgemeinschaft Absen (270) auf Platz zwei. Sie hatten ihr Motto „Auf Absen kann man bauen“ mit einer stattlichen Ziegelei aus Papierrosen samt qualmendem Schornstein sowie einer Fußgruppe im Klinkerdress umgesetzt. Den dritten Rang belegte der Bürgerverein Achterdorp (264) mit seinem kunstvoll gebastelten Karussell.

Drollige Maulwürfe

In der Jugendwertung holten sich die drolligen Maulwürfe des Bürgervereins Sürwürden-Alse (103) den Sieg. Knapp dahinter folgten die Rodenkircher Konfirmandengruppe (102) mit ihrem Arche-Noah-Nachbau und das Elterncafé Dedesdorf (93) mit einer Lokomotive.

Klaus Rübesamen zeigte sich in seiner Ansprache zur offiziellen Eröffnung des 885. Roonkarker Marts schwer beeindruckt von dem Ideenreichtum der Umzugsteilnehmer. „Das waren „2,5 Kilometer Faszination“, sagte er. Dafür erntete der Bürgermeister nicht nur von den Absern mit ihren Styropor-Klinkern auf den Köpfen ein zustimmendes Nicken. Und schon gab’s die nächste La-Ola-Runde. Eine weitere galt Merle Lienemann für ihre gelungene Premiere als Marktmeisterin.

Auf den Regen, der den Umzugsstart verzögert hatte, kam der Bürgermeister ebenfalls zu sprechen. Aber da hatten Obelix & Co. ihre nassen Füße schon längst vergessen.


Sehen Sie ein Video unter   nwzonline.de/videos 
Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-wesermarsch 
Video

Norbert Hartfil
Redaktionsleitung Nordenham
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2201

Weitere Nachrichten:

Blaskapelle Ovelgönne | Roonkarker Mart

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.