• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Glaube: Orgelmusik erzählt spannende Geschichte

22.10.2020

Rodenkirchen An diesem Sonntag, 25. Oktober, besteht in der St.-Matthäus-Kirche in Rodenkirchen ab 10 Uhr die Gelegenheit, eine spannende Geschichte aus dem Alten Testament von der Orgel erzählt zu bekommen. Darauf weist Pfarrerin Birgit Faß hin.

Wie das geht? Kantorin Natalia Gvozdkova spielt Werke von Johann Kuhnau im Gottesdienst.

Barocker Komponist

Der barocke Komponist Johann Kuhnau (1660 – 1722) war direkter Amtsvorgänger von Johann Sebastian Bach als Thomaskantor in Leipzig. Johann Kuhnau hat im Jahr 1700 eine „Musikalische Vorstellung einiger biblischer Historien in 6 Sonaten“ herausgegeben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kantorin Natalia Gvozdkova aus Berne ist auch Orgelsachverständige der Oldenburgischen Landeskirche. Sie spielt diese Sonaten an verschiedenen Orgeln im Kirchenkreis und bringt an der Klapmeyer-Führer-Orgel in Rodenkirchen die Sonate Nr. 5 zu Gehör: „Der Heyland Israels – Gideon“.

In sechs kurzen Sätzen werden darin die einzelnen Stationen der Geschichte von Gideon, dem alttestamentlichen Richter, lautmalerisch dargestellt. In den Klängen der Orgel können die Zuhörenden zunächst den Zweifel und die Angst Gideons miterleben, dann seinen erwachenden Mut, das Schmettern der Hörner und die Flucht der Midianiter sowie zuletzt den Jubel der Israeliten über den Sieg.

Die Geschichten um Gideon, der das Volk Israel vor den Midianitern rettet, sind in der Bibel im Buch der Richter, Kapitel 6 bis 8 überliefert.

Im Gottesdienst an diesem Sonntag, 25. Oktober, ab 10 Uhr werden sie in Musik von Kantorin Natalia Gvozdkova und in Worten von Pastorin Birgit Faß erzählt.

Zwei weitere Orgelkompositionen von Johann Kuhnau werden diesen musikalischen Gottesdienst in Rodenkirchen abrunden.

Universell gebildet

Johann Kuhnau war laut Pressemitteilung eine universalgebildete Persönlichkeit der Barockzeit. Neben seiner erfolgreichen Tätigkeit als Jurist und Komponist verfasste er musiktheoretische Schriften und satirische Romane.

Da jedoch die meisten dieser Werke verschollen sind, ist seine Bedeutung als Schriftsteller schwer zu ermessen. Auch von seinem musikalischen Schaffen ist nur ein kleiner Teil erhalten.

So sind nur wenige seiner Kirchenwerke überliefert, seine Klavierstücke aber erfreuen sich bis heute größter Wertschätzung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.