• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Torfkahnschiffer und Piraten

08.05.2019

Rodenkirchen Bibbernd vor Kälte haben am Montagabend Feuerwehr und Johanniter-Unfall-Hilfe im Hafen Absersiel Spendenschecks in Höhe von jeweils 251,50 Euro entgegengenommen. Das Geld war während der Tombola der Wassersportvereine beim Hafenfest zusammengekommen. In diesem Jahr gibt es wieder ein Hafenfest und eine Tombola.

Dann aber bei deutlich höheren Temperaturen als am Montagabend, hofft Ute Nordhausen von der Bürger- und Touristikinformation im Rathaus, die das Fest auch in diesem Jahr organisiert. Es findet zum sechsten Mal statt: am Sonnabend, 25. Mai, von 11 bis 19 Uhr.

Wieder mit Tombola

Pastorin Birgit Faß eröffnet das Hafenfest um 11 Uhr mit einer maritimen Andacht, bei der sie der St. Matthew‘s Choir begleitet. Die Tombola beginnt um 12 Uhr und wird diesmal von den Stadlander Johannitern organisiert. Was es zu gewinnen gibt, steht noch nicht fest. Ab 13 Uhr singt der Shantychor Rodenkirchen, ab 14.30 Uhr können Kinder Piraten-Abenteuer mit Capitano Olé aus Butjadingen alias Gabriel Perez erleben; dazu gehört eine Schatzsuche.

Die Top-40-Band Deichfieber tritt ab 15.30 und ab 17.30 Uhr auf, gegen 16.30 Uhr beginnt der Höhepunkt des Festes: die Einlaufparade der Helgoländer Börteboote mit dem Pfahlewer Oderik von Oederquart, die Absersiel von Bremerhaven aus ansteuern. Ab 17.30 Uhr bieten die Bootsführer eine Stunde lang Rundfahrten an, bevor sie nach Bremerhaven zurückfahren.

Erstmals dabei sind die Torfkahnschiffer aus Osterholz-Scharmbeck im Teufelsmoor. Allerdings können sie diesmal nicht mit ihren Booten kommen; vier Kapitäne informieren an einem Stand. Ute Nordhausen hofft, dass sie beim 7. Hafenfest im übernächsten Jahr mit ihren Booten dabei sind.

Ebenfalls erstmals dabei: der Stadlander Bürgerbusverein. Er bringt einen Bürgerbus aus Butjadingen mit, damit die Gäste das Verkehrsmittel von innen sehen können.

Kletterturm und Hüpfburg

Der Abser Wassersportverein stellt einen Kletterturm auf, und die Johanniter organisieren eine Hüpfburg.

Die Tombola im vergangenen Jahr war federführend vom Stadlander Yachtclub Absen organisiert worden. Die Skipper verkauften 500 Lose zum Preis von je einem Euro. Warum am Ende dennoch 503 Euro zusammenkamen, blieb auch den Organisatoren ein Rätsel. Zu gewinnen waren eine Fahrt nach Helgoland, eine Feuerschale und viele Gutscheine. „Es gab keine Nieten“, sagten Rita Rassmann und der Vorsitzende Manfred Steenkamp.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.