• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Neue Chance nach der Bläserklasse

10.01.2019

Rodenkirchen Das Blasorchester Rodenkirchen sucht engeren Kontakt zum Gymnasium Nordenham – zwecks Nachwuchswerbung. Dabei blickt der Vorsitzende Thorben Klein vor allem auf die Bläserklassen 5 und 6.

„Je mehr Menschen ein Instrument erlernen, desto mehr wollen es auch spielen“, ist Thorben Klein überzeugt. In den Bläserklassen werden Schüler von den Musiklehrern Elmar Stamm und Annette Grunwald an die Instrumente herangeführt, die auch im Orchester gefragt sind. Das Wissen, das sie in den zwei Schuljahren dort aufbauen, können sie im Orchester wunderbar anwenden.

Kontaktfrau mit Querflöte

Als Kontaktfrau hat Klein die Lehrerin Sabrina Pargmann auserkoren, die im Orchester die Querflöte spielt und am Gymnasium Französisch und Spanisch unterrichtet.

Die erste Zusammenarbeit, ein gemeinsames Probenwochenende von Bläserklassen und Orchestermusikern im vergangenen Mai in der Hengsthalle, werten beide Seiten als Erfolg, Und deshalb hofft Thorben Klein, dass die Veranstaltung in diesem Jahr wiederholt wird. Einen Termin gebe es noch nicht, „aber wir planen damit“.

New York, Bochum, Tokio

„Metropolen“ lautet das Motto des Frühjahrskonzerts, das das Blasorchester am Sonntag, 17. März, ab 15 Uhr in der Markthalle spielt. Die musikalische Leitung hat Peter Abbenseth.

„Tokyo Adventure“ heißt die Fantasie, in der der italienische Komponist Luigi di Ghisallo die Gegensätze von fremdartiger Tradition und moderner Metropole verarbeitet. New York ist durch die „West Side Story“ von Leonard Bernstein vertreten, und auch eine deutsche Metropole hat es dank Herbert Grönemeyer ins Programm geschafft: Bochum.

Karten kosten im Vorverkauf 8 und an der Tageskasse 10 Euro. Der Vorverkauf läuft im Bier-Café Hülsmann, in der Raiffeisenbank, im Frisiersalon Keppel und im Bücher- und Schreibwaren-Eck Manzke.

Thorben Klein und die anderen Musiker hoffen, dass bei diesem Probenwochenende so mancher Funke überspringt: „Musik im Orchester macht mehr Spaß, weil sie schöner klingt als im kleinen Kreis“, sagt der Vorsitzende.

Schüler, die sich für eine Mitgliedschaft im Orchester entscheiden, starten allerdings tatsächlich zunächst in einem eher kleinen Kreis – nämlich im Kleinen Orchester, das unter der Leitung von Marion Cramer die Neulinge auf die Arbeit im Großen Orchester vorbereitet, das auf hohem Niveau spielt. Es ist ausdrücklich kein Jugendorchester, sondern eine Nachwuchsgruppe, deren Mitglieder zwischen 10 und 60 Jahre alt sind.

Im ersten halben Jahr bekommen sie Instrumentalunterricht, dann lernen sie nach und nach das Musizieren in der großen Gruppe. Geprobt wird dienstags ab 18 Uhr der Hengsthalle, montags und mittwochs gibt es zudem professionellen Unterricht bei Jörg Lübken, einem früheren Nordenhamer, der jetzt in Osterholz-Scharmbeck wohnt.

Im Kleinen Orchester gibt es große Niveau-Unterschiede, erläutert Thorben Klein. Da spielt der Neuling neben dem Instrumentalisten, der kurz vor Sprung ins Große Orchester steht. Darauf wird bei den Proben Rücksicht genommen: Die Neuen spielen mit, so weit sie es schon können. Damit dennoch satter Orchesterklang entsteht, musizieren einige Mitglieder des großen Ensembles mit.

„Skyfall“ beim Fest

Zwei Mal tritt das Kleine Orchester in diesem Jahr auf: beim evangelischen Gemeindefest in Rodenkirchen am 29. Juni – unter anderem mit Melodien aus den Filmen „Fluch der Karibik“ und „Skyfall“ – und bei der Passiven-Weihnachtsfeier des Orchesters.

Doch nicht nur Schüler aus den Bläserklassen sind als Nachwuchs willkommen, sondern alle Interessierten. Bei Kindern, finden die Musikerinnen Cornelia Desenz und Doris Schulz, kann man gar nicht früh genug anfangen. Deshalb bieten sie, noch außerhalb des Orchesters, Blockflötenunterricht für Musikanten ab fünf Jahre an – Doris Schulz bei sich zu Hause in Schwei und Cornelia Desenz in der Hengsthalle.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.