• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Osterfeuer wieder kleiner?

04.02.2020

Rodenkirchen Bürgermeister Klaus Rübesamen begrüßt die Idee zu einem großen gemeinsamen Osterfeuer in Rodenkirchen. Das sagte er am Freitagabend beim Neujahrsempfang der Gemeinde Stadland in der Markthalle Rodenkirchen.

Die Idee stammt von Wilfried Schellstede, dem Vorsitzenden des Bürgervereins Strohausen; der Verein hatte sein traditionsreiches Osterfeuer aufgrund hoher Auflagen der Unteren Naturschutzbehörde der Kreisverwaltung abgesagt. Das Strohauser Osterfeuer liegt sehr dicht an einem Naturschutzgebiet.

Für ein großes gemeinsames Osterfeuer spreche, dass Rodenkircher Vereine schon gemeinsam den erfolgreichen Roonkarker Wiehnachtsmart ausrichten und für dieses Jahr auch ein gemeinsames Pfingstbaumsetzen planen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rübesamen sprach sich in seiner Rede dafür aus, zu den Wurzeln der alten Brauchtumsfeuer zurückzukehren. Das bedeute kleinere Holzstapel ohne Abfälle, die nicht ins Feuer gehörten. „Niemand möchte das Brauchtum eindämmen, aber wie groß muss ein Feuer sein, damit es noch als Brauchtum gilt?“, fragte Rübesamen.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.