• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Marktplatz wird wieder zum Weihnachtsdorf

09.10.2019

Rodenkirchen „Ja, ist denn heut’ schon Weihnachten?“ – mag sich vielleicht der ein oder andere gefragt haben, der Uwe Steenmann, Jens Horstmann, Martin Landwehr, Rolf Mannott und Wilfried Schellstede am Montagabend vor dem Rathaus sah: ausgerüstet mit roten Weihnachtsmützen, riesigen Christbaumkugeln, Schleifen und Glühweinbechern.

Erstes Treffen im Juni

Zwar steht laut Kalender das Weihnachtsfest noch nicht unmittelbar vor der Tür, doch für die Vorsitzenden und stellvertretenden Vorsitzenden der Stadlander Bürgervereine hat die Weihnachtssaison schon im Juni begonnen. Da nämlich fand das erste große Planungstreffen für die zweite Auflage des Roonkarker Wiehnachtsmarts statt. Der Markt selbst soll in diesem Jahr am Samstag, 30. November, über die Bühne gehen, also am Samstag vor dem ersten Advent.

„Nach der großen Resonanz bei der Premiere mussten wir das einfach weiter machen“, bringt Jens Horstmann die Motivation des Organisatorenteams ganz einfach auf den Punkt. Und so haben sich auch in diesem Jahr wieder Wilfried Schellstede vom Bürgerverein Strohausen, Jens Horstmann vom Bürgerverein Sürwürden-Alse, Uwe Steenmann von der Dorfgemeinschaft Absen, Rolf Mannott vom Pfingstbaumclub und Bürgerverein Achterdorp und Martin Landwehr von der Siedlergemeinschaft Rodenkirchen (Verband Wohneigentum) zusammengesetzt und ein weihnachtliches Programm organisiert.

Los geht das weihnachtliche Treiben am 30. November um 14.15 Uhr auf dem Marktplatz in Rodenkirchen. Dann legt DJ Andy Thiel leise Weihnachtsmusik auf. Um 15 Uhr steht die offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Klaus Rübesamen auf dem Programm. Um 15.15 Uhr wollen die Schülerinnen und Schüler der Bläserklassen des Gymnasiums Nordenham die Gäste auf das Weihnachtsfest einstimmen. Für etwa 16.30 Uhr hat der Weihnachtsmann sein Kommen angekündigt. Um 18 Uhr und um 19 Uhr steht die Gruppe „Deichfieber to dritt“ auf der Bühne der kleinen Buden- und Zeltstadt. Und für 23 Uhr ist der Abschluss des Roonkarker Wiehnachtsmarts geplant.

Zehn Hütten und fünf Pagodenzelte werden wieder ein weihnachtliches Dorf auf dem Marktplatz bilden. Neben den fünf Bürgervereinen unterstützen auch die evangelische Kirchengemeinde, die Johanniter Unfallhilfe, die Freiwillige Feuerwehr Rodenkirchen, der Angelverein Stadland, und der Allgemeine Turnverein Rodenkirchen (ATR) die Veranstaltung. So können sich die Besucher auf Pommes Frites, Bratwurst, Steaks, Kartoffelpuffer, Stockbrot, Kuchen, Krollkuchen, Mutzenmandeln, Waffeln, Popcorn, Kaffee, Tee, Kakao, Wasser Cola, Bier, Glühwein, Weihnachtspunsch und Feuerzangenbowle freuen. Für die Kinder gibt es Bastelangebote.

Befestigte Wege

Die Veranstaltung des vergangenen Jahres hat das Team im Nachgang noch einmal genau analysiert und für die neuen Planungen Verbesserungsvorschläge berücksichtigt. So hatten die Organisatoren festgestellt, dass vor allem Besucher, die auf Rollatoren angewiesen sind, teilweise Probleme hatten, die Stände zu erreichen. Die kleinen Hütten waren in thematisch aufgeteilten Krippen angelegt und teilweise über die befestigten Wege hinweg gebaut worden. Auf dem Holzschredder, den das Team auf den Rasenflächen verteilt hatte, kamen Rollstühle und Rollatoren nur schwer, oder gar nicht, voran. „Das soll in diesem Jahr verbessert werden“, verspricht Jens Horstmann. Dieses Mal wird sich das Weihnachtsdorf rund um die große Tanne erstrecken und die befestigten Wege nicht verbaut werden.

Ebenfalls neu sind die Pfandbecher, in denen die Heißgetränke ausgegeben werden. Die Weihnachtsbecher werden extra für den Roonkarker Wiehnachtsmart mit Schriftzug bedruckt und gegen Pfand ausgegeben. Eine in diesem Jahr zusätzlich eingeplante Pfand- und Spülhütte soll zudem die Rückgabe der Becher vor allem zum Ende der Veranstaltung erleichtern.

Merle Ullrich Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.