• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Achterdorp setzt auch diesmal auf Sieg

20.09.2017

Rodenkirchen Der Umzug ist auch in diesem Jahr der erste Höhepunkt des Rodenkircher Marktes. Kurz nachdem um 14 Uhr die Marktgeschäfte geöffnet haben, setzt sich der Korso am Berliner Platz in Bewegung. Gegen 15.30 Uhr erreicht er den Bahnhofsvorplatz, wo Bürgermeister Klaus Rübesamen dieses größte Volksfest der Wesermarsch eröffnet.

Rübesamen marschiert mit den Gästen der Gemeinde auch an der Spitze des Zuges – das heißt: nicht ganz. Die Vorhut bildet der Jugend- und Musikzug Rodenkirchen, dann folgen erst die Offiziellen. Insgesamt 80 Gruppen nehmen teil, einige mit Wagen und Fußgruppen. 38 Festwagen stellen sich der Prämierung durch eine Jury. Beides ist etwas mehr als 2016.

Die Zahl der Musikgruppen bleibt unverändert – nämlich acht. Für Ton und Takt sind auch diesmal das Blasorchester der Turn- und Musikvereinigung Rodenkirchen, der Fanfaren- und Spielmannszug Seefeld, der Musikzug der Rodenkircher Johanniter und vier weitere mobile Kapellen aus Nachbargemeinden zuständig.

Titelverteidiger bei den Festwagen ist der Pfingstbaumclub und Bürgerverein Achterdorp, der sich im vergangenen Jahr mit einem Marktmotiv durchsetzte. Platz zwei hatte der Bürgerverein Mühlenland – Sieger der Jahre 2014 und 2015 – mit einem Motivwagen zur Filmserie „Fluch der Karibik“ zuerkannt bekommen. Platz drei ging an das Drehorgel-Motiv der Dorfgemeinschaft Absen.

Bei den Jugendwagen siegte ein Bewerber von Guntsiet: das Elterncafé Dedesdorf mit einem Piratenmotiv vor der Zirkusvorstellung des Bürgervereins Achterdorp und dem Schulbus der Schützenjugend Reitland. Schon jetzt steht fest, dass Dedesdorf seinen Titel nicht verteidigen wird: Die Gäste von Guntsiet sind diesmal nicht dabei.

  Schon ab etwa 13 Uhr stellen sich die Kapellen, die beim Umzug mitmarschieren, bei zwei Platzkonzerten vor: auf dem Bahnhofsvorplatz und auf dem Berliner Platz.

Henning Bielefeld
Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2203

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.