• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Fröhlich in die „fünfte Jahreszeit“

23.09.2017

Rodenkirchen Die Mitglieder des Marktausschusses mussten am Freitagvormittag ihre Köpfe tief in die Nacken legen, wenn sie die obere Gondel des Fahrgeschäfts Booster Maxxx sehen wollten. „55 Meter Höhe – das hat es bei uns in Rodenkirchen noch nicht gegeben“, sagte Marktmeister Hannes Miek.

Er zeigte sich überzeugt, dass das Fahrgeschäft, dessen Arm die Randbebauung des Marktplatzes weit überragt, während der Öffnungszeiten pausenlos in Betrieb sein wird. Der Booster Maxxx der niederländischen Schaustellerfamilie Hoefnagels ist die Hauptattraktion des 884. Rodenkircher Markts. „Die gesamte Anlage wiegt mehr als 100 Tonnen“, sagte Miek mit Blick auf die Einschränkungen durch die Windlastzone 4, „da kippt nichts um.“

Billiger Jakob kommt

Aber auch die anderen Geschäfte werden ihr Publikum finden, waren die Mitglieder des Ausschusses überzeugt. Seit Gründung der Gemeinde 1974 begutachtet das Gremium am Vormittag vor der Eröffnung den Markt. Von einigen mobilen Anbietern abgesehen, die spät eintreffen können, sind alle angemeldeten Geschäfte gekommen, sagte Hannes Miek. Einer dieser mobilen Anbieter ist der Billige Jakob, der ein Stück Kirmes-Nostalgie verbreitet.

Zu den Neuheiten gehört auch der Super-Hopser, der vor der Markthalle steht, um seine Gäste ordentlich durchzuschütteln. Vor einem Jahr stand hier die Kinderachterbahn. Ebenfalls neu dabei ist das Rundfahrgeschäft „Viva Mexico“ – „ein Kult-Karussell“, wie Hannes Miek sagt.

In jeder Hinsicht neu ist die Slusheis-Bude des Oldenburger Schaustellers Peter Eisenhauer. An ihrer Frontseite prangt ein stolzer Hinweis auf das Baujahr: 2017.

Wieder da: die Troika

Noch im Aufbau war das Horror-Haus „Zombie“, als das Ausschuss vorbeischlenderte. Einige Kunststoff-Schreckgestalten aus dieser neuen Groß-Geisterbahn standen draußen und warteten auf ihren Einbau. Wieder da ist nach mehrjähriger Pause die Troika, ein Rundfahrgeschäft aus Uplengen. Und ebenfalls wieder das ist der Spezialitäten-Imbiss Schinderhannes, der im vergangenen Jahr in der Nacht nach dem letzten Markttag ausgebrannt war.

Günter Busch (CDU), der Vorsitzende des Ausschusses, zeigte sich zufrieden: „Der Gemeindeverwaltung ist es wieder gelungen, einige neue Fahrgeschäfte zu verpflichten und damit einen attraktiven Markt anzubieten. Und die Schausteller haben sich wieder viel Mühe gegeben, mit vielen bekannten, aber auch mit einigen neuen hochkarätigen Geschäften die Besucher zufrieden zu stellen.“

Aber nur wenn auch die Schausteller mit ihren Einnahmen zufrieden seien, kämen sie wieder und sicherten damit die Zukunft dieses Volksfestes, rief Günter Busch zum Besuch des Rodenkircher Marktes auf.

Auch das Wetter sei gut, weshalb Grünflächen, besonders die beim Kunstrasenplatz, als Parkplätze genutzt werden könnten.

  Die Betonpoller, die den Markt sichern sollen, wurden am Freitagnachmittag geliefert. Am Sonnabendvormittag werden sie aufgebaut.


Ein Video zum Markt sehen Sie unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Henning Bielefeld
Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2203

Weitere Nachrichten:

VIVA Media | CDU | Roonkarker Mart

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.