• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

ÄRGER: Rüther: Jetzt ist der Zug abgefahren

01.12.2009

ELSFLETH /BRAKE Christine Rüther versteht die Welt nicht mehr: Frühzeitig hatte die Leiterin des Kinderchores der Musikschule Wesermarsch – die „Elsflether Singschnuuten“ – beim Gewerbe- und Handelsverein Elsfleth nachgefragt, ob ein Auftritt des Chores beim Maritimen Weihnachtsmarkt gewünscht sei. Und nun teilt Sie der NWZ folgendes mit: „Die Elsflether Singschnuuten werden nicht wie angekündigt auf dem Elsflether Weihnachtsmarkt auftreten.“ Schon Anfang November habe Rüther beim GHV in Sachen Weihnachtsmarktauftritt „angeklopft“. „Schließlich fühlen wir uns mit der Stadt verbunden und sind gerne bei einem solchen Fest dabei“, hatte Rüther dem GHV kundgetan. Mit wenig Begeisterung in der Stimme sei Rüther mitgeteilt worden, dass die Anfrage zuerst im GHV–Kreis besprochen werden müsse, man würde sich telefonisch in dieser Sache bei ihr melden.

„Bis zum 29. November hat sich aber niemand bei mir gemeldet und eine Zusage erteilt. Jetzt erfuhr ich zu meiner großen Überraschung durch große Plakate, dass die Singschnuuten beim Weihnachtsmarkt auftreten würden. Doch nun ist der Zug abgefahren – wir kommen nicht“, ärgert sich Rüther. Zugleich lädt sie alle Elsflether für Sonnabend, 19. Dezember, 14.30 Uhr, zum Braker Schneeflöckchenmarkt. Hier werden die Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren viele schöne und bekannte Kinderweihnachtslieder und Gedichte vortragen. Umrahmt wird der Gesang von den Akkordeonspielern Detje und Heinemann sowie dem elfjährigen Marten Villis.

Von einem „Missverständnis“ spricht derweil Rüdiger Curtius. 2. Vorsitzender des GHV Elsfleth. Er räumte gegenüber der NWZ ein, dass er versäumt habe, Frau Rüther wie besprochen anzurufen. Zugleich blickt er zuversichtlich in die Zukunft: Vielleicht klappe es ja mit der Kommunikation im nächsten Jahr besser.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein Spezial zu dieser NWZ-Serie gibt es unter

nwzonline/de/aerger

Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2304
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.