• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Neuwahlen in Thüringen   im April 2021 – MP-Wahl im März
+++ Eilmeldung +++

Entscheidung In Erfurt
Neuwahlen in Thüringen im April 2021 – MP-Wahl im März

NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Scheitern ist nicht schlimm

13.04.2017

Berne /Lemwerder Theresia Maria de Jong macht Mut: Wenn Plan A nicht funktioniert, dann hat das Alphabet doch noch 25 andere Buchstaben! Mit anderen Worten: „Für jedes Problem gibt es eine Lösung“, sagt sie. Bei Kaffee und Kuchen gibt die Varelerin den Landfrauen aus dem Verein Berne/Stedingen Tipps, wie man (besser: frau) mit Niederlagen fertig wird – und am besten noch etwas daraus für sich lernt.

Schwierigkeiten nicht bagatellisieren, aber nachdenken, wie Probleme bewältigt werden können – und bei all dem möglichst positiv denken. Und wenn man nicht allein mit einem Problem fertig wird, dann soll man sich Hilfe suchen. „In jedem von uns gibt es einen unbesiegbaren Kern und jede überstandene Krise lässt uns wachsen“, sagt Theresia Maria de Jong.

Dabei gilt: raus aus der „Sofort-Falle“. Erfolge stellen sich nicht immer gleich ein, sagt die Mutmacherin, „wir müssen uns die Fähigkeit bewahren, abzuwarten und dürfen nicht zu ungeduldig sein“.

Die Varelerin verweist auf die Amerikaner. Anders als die perfektionistisch ausgerichteten Deutschen sei Scheitern für Amerikaner nicht schlimm. „Misserfolge gehören zum Menü des Lebens, nicht aufzugeben ist ausschlaggebend“, sagt sie – und nennt ein paar Prominente, denen zunächst der Erfolg auch verwehrt blieb, Fred Astaire, der Tänzer, beispielsweise, aber auch Bill Gates oder die Schriftstellerin Joanne K. Rowling.

„Die Kunst des Lebens besteht darin, im Regen zu tanzen, anstatt auf die Sonne zu warten“, gibt Theresia Maria de Jong ihren Zuhörerinnen am Ende ihres Vortrags, den der Landfrauenverein Berne/Stedingen gemeinsam mit der Berner Gleichstellungsbeauftragten Stefanie Hanft organisiert hat, mit auf den Heimweg.

Das angedrohte nasskalte Osterwetter bietet dazu auch gleich die erste Gelegenheit.

Torsten Wewer Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2322
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.