• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Musik: Schöne Stimmen und eine tolle Stimmung

05.12.2011

TOSSENS In der rappelvollen Aula der Zinzendorfschule haben die Besucher ein vorweihnachtliches Konzert mit vielen Höhepunkten erlebt. Das vor allem von den tollen Gesangsstimmen der Mädchen geprägte Programm begeisterte die Mitschüler, Freunde und Verwandten der Aufführenden. Auch ehemalige Schüler waren zu der Veranstaltung gekommen.

Gastschüler auch dabei

An den Darbietungen waren Mädchen und Jungen aller drei Schulformen beteiligt. Insgesamt 17 Auftritte hatte Musiklehrer Wilhelm Magnus zusammengestellt. Auch die Lehrerin Ute Extra betreute mehrere Gruppen. Die Gastschüler Jeremy Hutton (Des Moines, USA) und Luiz Emery (Ilhéus, Brasilien) unterstützten ihre Mitschüler mit dem Bass beziehungsweise mit Gitarre und Schlagzeug.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schulleiterin Melanie Rummel begrüßte die große Besucherschar zunächst mit einem Adventsgedicht und übergab das Mikrofon an den Moderator Stephen Sander, der zum zweiten – und leider wohl letzten Mal – charmant, gut vorbereitet und einfallsreich die einzelnen Auftritte verband. Nicht nur ihm, sondern durchgehend allen Musikanten schenkte das Publikum große Aufmerksamkeit und spendete immer wieder frenetischen Applaus.

Die Klasse 9a eröffnete den Reigen mit „Shake up” der Gruppe Train. Eine klasseneigene Band begleitete den Gesang der übrigen Schüler. Anschließend hatte Emily Hartinger (10e) ihren ersten Auftritt an diesem Abend. Am Klavier begleitet von Sarah Ahlers (Klasse 11), sang sie das traurige Liebeslied „Someone like You” von Adele.

Von Yiruma stammt „River flows in You”, das Selina Hillers (9a) solo am Klavier spielte, bevor das zweite Duett des Abends auftrat. Luiz Emery spielte die Gitarre zu dem Tim-Bendzko-Lied „Ich laufe”, das Sarah Conrady (9b) überzeugend darbot.

Nach einem souverän dargebotenen Klavier-Medley aus unterschiedlichen Quellen kehrte Lettje Malle sofort an das Instrument zurück, um Johanna Düser (8c) und Sarah Conrady bei ihrem Gesangsduett zu „New Age” von Marlon Roudette zu begleiten.

Ein weiteres Duo folgte mit Kai Bahlmann (Gitarre)und Sophie Schuldt (Gesang/beide 10a). Sie brachten gekonnt den Juli-Titel „Wir zwei” zu Gehör. Saskia Schudoma (9a) trat nun mutig mit einer Eigenkomposition für das Piano an und konnte das Publikum überzeugen.

Die erste Hälfte des Konzerts endete mit „Unsere Welt” von Saphir. Diesen Titel sang Lysanne Pfeiffer (5a1), die von zwei Lehrern an der Gitarre begleitet wurde: Uwe Kessens und Bernd „Bulti” Bultmann.

Nach der Stärkungspause eröffnete die 10e mit einem „Samba-Hip-Hop” zu Pfeifen- und Handkommandos von Wilhelm Magnus den zweiten Teil und gab damit das verschärfte Tempo vor. Nicht Liszts „Ave Maria“, sondern die düster-rockige Fassung der Gruppe In Extremo mit lateinischem Text trug die Klasse 11 vor. Dunkel gewandet, mit Kerzen in den Händen kreierten sie eine spannende Atmosphäre. Der markige Gesang von Felix Wallrath gab das Sahnehäubchen auf den Mix. Zwei weitere Klassen folgten: Die 9b bot „Forget You“ von Cee Lo Green und die 8a „Can’t Stop“ von den Red Hot Chilly Peppers. Schön poppig erklang „Mama Do“ von Pixie Lott. Carina Meyer und Linda Krasnici (beide 7c) stellten in einer gekonnten Performance ihre tollen Stimmen vor.

Finale mit der 10a

Lisa Schlesies-Janßen ließ sich von Schwester Marie am Klavier begleiten und interpretierte ihren eigenen Titel „Your Song“, eine traurige Hommage an eine Freundin. Noch einmal betraten Emily Hartinger, Sophie Schuldt und Kai Bahlmann die Bühne. Mit „Price Tag“ von Jessie J. rockten sie den Saal und setzten den Gästen einen hartnäckigen Ohrwurm in die Gehörgänge, ehe die 10a mit „Christmas Time“ vorweihnachtlich den Abend abschloss. Selten ist ein vorweihnachtliches Konzert der Zinzendorfschule so gut gelungen und angekommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.