• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Das Osterfeuer soll eher klein bleiben

09.04.2019

Schweewarden Mehr als 20 freiwillige Helfer und drei Trecker waren am Samstag in Schweewarden unterwegs, um Brennholz für das Osterfeuer in zwei Wochen zu sammeln. Die Aktion „Viele Hände, schnelles Ende“ startete um neun Uhr morgens und endete am frühen Nachmittag. „In diesem Jahr klappt das alles echt gut“, freute sich Frederik Kaiser von der Freiwilligen Feuerwehr Schweewarden. Auf der Weide neben dem Sportplatz lagern jetzt schon einige Kubikmeter Brennmaterial, aber deutlich weniger als im Vorjahr.

Die Kinder sammelten bereits vor zwei Wochen Geldspenden im Dorf. Ein weiterer Abfuhrtermin für das Osterfeuer findet nächsten Samstag zur selben Zeit statt. Die Haushalte werden gebeten, ihren Sträucher- und Baumschnitt in handlicher Größe vor den Häusern zu deponieren. „Wir hatten auch schon mehrere Anfragen von außerhalb. Aber die lehnen wir sofort ab, weil unser Osterfeuer klein und überschaubar bleiben soll“, erklärte der Gruppenführer der Ortswehr am Wochenende, der seit mehreren Jahren das Osterfeuer in Schweewarden organisiert.

Bedenken, der Osterfeuerverordnung der Stadt Nordenham nicht gerecht zu werden, hat er nicht. Im Prinzip hätten sich die Vorgaben der Stadtverwaltung in den vergangenen Jahren kaum geändert, sagte Frederik Kaiser. Er habe extra noch mit Uschi Wilkens, der Leiterin des Ordnungsamtes, telefoniert, um sich genau zu informieren.

In Schweewarden findet das Brauchtumsfeuer nicht an einer öffentlichen Straße, sondern auf einem absperrbaren Privatgrundstück der Nordenhamer Zinkhütte statt. Und das Motto „Klein, aber fein“ ermöglicht es dabei, dass bis Mitternacht auch wirklich alles abgebrannt ist. Aus diesem Grunde nimmt die Schweewarder Ortswehr auch keine Fremdanlieferungen von außerhalb an, so die Erläuterungen von Frederik Kaiser.

Für viele Norddeutsche gehört das Osterfeuer zu Ostern wie der Weihnachtsbaum zu Weihnachten. Neben der christlichen Bedeutung der Wiederauferstehung von Jesus Christus wird das Osterfeuer auch als Fruchtbarkeitsritus verstanden und viele sagen dadurch dem Winter endgültig Tschüss.

Bei all den Gründen zum Feiern geht aber natürlich Sicherheit immer vor. Und vor diesem Hintergrund ist es für die Schweewarder sinnvoll, dieses gesellige und traditionsbehaftete Spektakel in einem kleineren Rahmen stattfinden zu lassen. Es muss ja nicht immer das XXL-Format sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.