• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Seefelder Mühle: Die Kultur muss noch warten, der Kaffee nicht

08.05.2020

Seefeld Ein Teil der Seefelder Mühle erwacht aus seinem coronabedingten Dornröschenschlaf: Das Mühlencafé öffnet ab Montag, 11. Mai, wieder. An sieben Tagen in der Woche sind von 10 bis 18 Uhr Gäste willkommen.

Ohne Selbstbedienung

Das hat Gesche Gloystein, die Geschäftsführerin des Mühlenvereins, am Donnerstag auf Anfrage der NWZ mitgeteilt. Damit können die Café-Frauen aus der Kurzarbeit zurückkehren, in der sie seit Anfang April sind.

Allerdings kann auch dieses Café nur unter Auflagen öffnen. Besucher müssen sich am Eingang die Hände desinfizieren, es gelten die üblichen Abstandsregeln, und bedient wird am Tisch. Die Selbstbedienung ist also bis auf Weiteres ausgesetzt. Auch das Angebot auf der Karte wird reduziert sein, sagt Gesche Gloy- stein; Buffets gibt es zunächst nicht. „Aber das Frühstück am Tisch mit neuen Etageren wird auch wieder möglich sein“, ergänzt die Geschäftsführerin.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Zwischenzeit hat das Mühlen-Team im Café ein Einbahnstraßen-System ausgeklügelt, bei dem Gäste einander möglichst wenig begegnen werden. Hinweisschilder werden aufgestellt, der Boden ist mit Abstandshaltern markiert.

Auch der Laden des Kulturzentrums ist inzwischen krisenfest umgeräumt; Rosemarie Fanrow und die Café-Chefin Anke Coldewey haben das erledigt.

Zudem ist ist Pause für Streich- und Reparaturarbeiten genutzt worden, die die freiwilligen Müller erledigt haben.

Auf Kultur müssen die Mühlenfreunde dagegen weiterhin verzichten. Alle für den Mai geplanten Veranstaltungen sind abgesagt; das gilt auch für das Mühlenwochenende zu Pfingsten. Das wird die Einnahmen des Kulturzentrums erheblich schmälern.

Auch deshalb hat das Mühlen-Team mehrere Förderanträge gestellt. So bekommt das Kulturzentrum von der EWE- und der OLB-Stiftung jeweils 500 Euro; auch einige Mitglieder haben schon Spenden überwiesen.

Geld von der EU

Damit nicht genug: Unabhängig von Finanzhilfen in der Corona-Krise hat das Mühlen-Team einen Investitionsantrag auf Bundesmittel aus dem Programm „Land.Intakt“ gestellt und sich bei der Wüstenrot-Stiftung um einen Preis bei „Gebaute Orte für Demokratie und Teilhabe“ beworben. Zudem tritt das Kulturzentrum auch beim Niedersachsenpreis für Bürgerengagement 2020 an.

Das Mühlenteam plant auch weiter an den vorgesehenen Bauarbeiten: Ersatz der Mühlenflügel, Renovierung der Galerie, Bau des Parkplatzes und Umgestaltung des Außengeländes. Neben Mitteln des Landesministeriums für Wissenschaft und Kunst liegt auch eine Förderzusage der Lokalen Aktionsgruppe „Wesermarsch in Bewegung“ vor. Jetzt muss das Mühlenteam EU-Fördermittel beantragen und Kostenvoranschläge einholen.

 Seit dem 1. Mai sind die Geschäftsführerin Gesche Gloystein und die Veranstaltungskauffrau Anke Eymers in Kurzarbeit. Beide Frauen arbeiten jeweils zu 50 Prozent und wechseln einander im Mühlen-Büro ab.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.