• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Seefelder Mühle: Meine Mutter sagte zu mir: „Du kannst alles werden“

28.03.2019

Seefeld Man nennt sie die Generation Y oder die Millennials: Junge Menschen in den 30er Jahren ihres Lebens. Wer sind sie? Welche Sehnsüchte treiben sie, welche Erwartungen werden an sie gestellt?

„Sie hat Recht behalten“

Mit diesen Fragen beschäftigt sich die neue Ausstellung im Kulturzentrum Seefelder Mühle. Sie zeigt Arbeiten der Kunststudentin Laura Därr und wird an diesem Freitag, 29. März, um 19 Uhr eröffnet. Zur Einführung spricht die Seefelder Kunstpädagogin Meike Janßen, deren Tochter Geeske, ebenfalls Künstlerin, eine Freundin von Laura Därr ist.

Die Ausstellung trägt einen ungewöhnlichen Titel: „Meine Mutter sagte zu mir: ,Du kannst alles werden‘“. Dieses Zitat ist Laura Därr aus Kindertagen in Erinnerung geblieben. „Sie hat Recht behalten“, sagt die junge Frau über diesen Spruch ihrer Mutter.

Kurz in Leipzig

Zu sehen sind Illustrationen, Malerei, risografische Drucke und Virtual Reality. So können sich Ausstellungsbesucher kurzzeitig in den Räumen des MDBK Leipzig aufhalten – also des dortigen Museums der Bildenden Künste – oder in der Neuen Pinakothek München, ohne Seefeld zu verlassen. Dabei stellt sich die Frage: Welche Wirklichkeiten sind wahr, welche fake? „Oder muss diese Frage gar nicht gestellt werden?“, fragt Laura Därr.

Die Künstlerin arbeitet mit den Medien der Animation, Illustration und Malerei. Sie studierte Animation an der Filmuniversität Konrad Wolf/Potsdam-Babelsberg und studiert derzeit Medienkunst an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Nach Auskunft der Veranstalter finden ihre Filme international Beachtung.

  Die Ausstellung ist bis zum Sonntag, 16. Juni, täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Eintritt wird nicht erhoben.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Wesermarsch-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.