• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Was Tüftler alles wieder zum Laufen kriegen

01.09.2018

Seefeld Der Landfrauenmarkt an der Seefelder Mühle wächst an diesem Sonntag, 2. September, über sich hinaus: Zusätzlich zu den 15 Verkaufsständen mit Produkten von Erzeugern aus der Region gibt es auch eine Schnippeldisco und einige Reparierstationen.

Der Landfrauenmarkt öffnet, wie immer, um 10 Uhr. Von 11 bis 16 Uhr erwarten die Reparierstationen Gäste. Die gesamte Veranstaltung ist Teil des Jahresprojekts „Gutes Morgen, Stadland!“ des Kulturzentrums.

Das Repair-Café Bremerhaven setzt der Wegwerfgesellschaft die Reparatur entgegen. Wer zu Hause einen kaputten Handmixer oder CD-Spieler hat, darf sich vertrauensvoll an die Tüftler vom Repair-Café wenden. Sie haben sich darauf spezialisiert, Unterhaltungselektronik, Haushaltsgeräte und elektrische Werkzeuge instand zu setzen. Aber auch der Gegenstände, die keinen Strom brauchen, nehmen sie sich gerne an.

Upcycling geht in eine ähnliche Richtung. Ebenfalls von 11 bis 16 Uhr werden an verschiedenen Stationen einfache Do-it-Yourself-Projekte angeboten, an denen Marktbesucher aus scheinbarem Müll etwas Neues herstellen können. So verwandeln sie an einem Collagentisch alte Magazine in Postkarten oder Notizbüchlein. Und Milchtüten werden zu Geldtaschen. Wie aus kleinen Stofffitzelchen einzigartige Taschen werden können, zeigt die Oldenburgerin Ulrike Unger an einem eigenen Stand.

„Stoffwechsel“ lautet der einprägsame Titel der nachhaltigen Modenschau mit kleinen Theaterszenen, die ebenfalls um 11 Uhr beginnt. Die Models Katharina Ihnen, Jana Zimnik und Irmgard Rüthemann zeigen Mode aus zweiter Hand. Die Moderatorin Annelie Büter führt durch die Schau, bei der das Publikum mit Handzetteln („Will ich haben!“) bieten kann.

Die Kleidertauschleine steht in direktem Zusammenhang mit der Modenschau: Besucher des Aktionstages dürfen bis zu zwei Kleidungsstücke zum Tauschen mitbringen. Sie werden auf einer langen Wäscheleine präsentiert und können dort gegen ein neues Lieblingsstück getauscht werden.

Die Schnippeldisco beginnt schließlich um 14 Uhr. Gemeinsam wollen Besucher gespendetes und gerettetes Gemüse zu einer leckeren Suppe verarbeiten und so darauf aufmerksam machen, wie viele Lebensmittel im Alltag weggeworfen werden, obwohl sie noch gegessen werden können. Dazu wird Musik gespielt. Das Format Schnippeldisco stammt vom Verein Slow Food Germany.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.