• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

GESANG: „Singschnuuten“ brauchen Verstärkung

31.08.2009

ELSFLETH „Das gibt es überhaupt nicht, dass ein Kind nicht singen kann“, ist sich Christine Rüther vom Kinderchor „Elsflether Singschnuuten“ sicher. Der Chor, ein musikalisches Angebot für Kinder ab dem Vorschulalter, ist eine Einrichtung der Musikschule Wesermarsch.

Beim Publikum beliebt

Bereits im neunten Jahr leitet die Erzieherin Christine Rüther den Chor und das mit viel Erfolg, was die öffentlichen Auftritte belegen, unter anderem bei den Veranstaltungen zur Elsflether Zollwarte, wo die kleinen Sängerinnen und Sänger dem Publikum viel Freude bereiteten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch zurzeit fehlen dem Chor sangesfreudige Kinder. „Musik fördert den Geist und die Geselligkeit“, weiß die Chorleiterin und lädt alle Kinder, die Spaß am Gesang haben, zum Übungsnachmittag ein, jeden Mittwoch von 15 bis 16 Uhr im Kunstraum des Elsflether Schulzentrums. Hier lernen sie hoch- und plattdeutsche Kinderlieder sowie angesagte Kinderhits, teilweise mit kleinen tänzerischen Einlagen. Begleitet werden sie dabei auf dem Akkordeon von Marten Villis und Jürgen Detje.

Musikalische Reisen

Mit viel Engagement vermittelt Christine Rüther den kleinen Sängern die Freude an der Musik und so ist inzwischen spielerisch ein kleines Repertoire erarbeitet worden, mit dem die Kinder ihr Publikum erfreuen, wenn sie unter anderem musikalisch zu ihrer „Europareise“ aufbrechen. Bis Weihnachten kommen „Lieder der Länder“ hinzu und dann geht es auch wieder zu öffentlichen Auftritten. Die Auftrittsgelder kommen ausschließlich dem Chor zugute. So haben die Kinder in diesem Jahr den Dinopark in Münchehagen besucht und waren zum Eisessen. Auch wenn die Kinder irgendwann den „Singschnuuten“ entwachsen sind, bleiben doch viele der Musik treu und erlernen bei der Musikschule ein Instrument.

Mehr Infos unter www.musikschule-wesermarsch.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.