• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

So wichtig ist das Ehrenamt

14.12.2018

Pünktlich zum ersten Advent installierten 16 Vereinsmitglieder des Ovelgönner Bürgervereins die Ovelgönner Weihnachtsbeleuchtung. 23 Lichterketten und drei Begrüßungs- Schriftzüge „Frohe Weihnachten“ wurden an sechs Arbeitstagen errichtet. Weiterhin beschaffte der Verein elf große Tannenbäume, die von Bürgern aus Ovelgönne und Umgebung meist gespendet wurden.Diese Bäume stehen auf öffentlichen Plätzen, in der Kirche und in der Schul- Aula. Sie werden alle von den Anliegern geschmückt. Da wird richtig Aufwand betrieben, freut sich Vorstandssprecher Reinhard Krause, der ganze Ort erstrahlt im aufwendigen aber trotzdem dezenten Licht. Unterstützt wurde der Bürgerverein von verschiedenen Firmen die logistische Hilfsleistungen zur Verfügung stellten. Jetzt freut sich Ovelgönne auf eine schöne Weihnachtszeit, eine besinnliche Weihnacht und ein erfolgreiches neues Jahr 2019.

Der 1. Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes Ovelgönne, Carsten Osterloh, konnte jetzt sowohl Mitglieder als auch Nichtmitglieder in der Gaststätte Engelbart in Salzendeich begrüßen. Auf der traditionellen Adventsfeier der CDU Ovelgönne wurde die Entwicklung des Regierungsbezirks Oldenburg von Beginn an beschrieben. Dr. Jörgen Welp von der Oldenburgischen Landschaft hat durch den Abend geführt. Er referierte so lebhaft in Verbindung mit seiner Präsentation, dass man selbst gut in die oldenburgische Geschichte eintauchten konnte. Er bezog sich vom Bau der Burg (dem heutigen Schloss) in Oldenburg bis zur Gründung des Regierungsbezirks Oldenburg nach dem II. Weltkrieg. Der Oldenburger Adel hat Verbindungen in weite Teile Europas. Es gab Höhen und Tiefen und auch strategische Hochzeiten. Es wurde taktiert und regiert und nur wenig Krieg geführt. Damit hat die Stadt Oldenburg in Oldenburg wenig gelitten und blüht noch heute. In der geselligen Runde im Anschluss des Vortrags wurde die aktuelle Situation der CDU Deutschland diskutiert. Osterloh bedankte sich bei Herrn Dr. Jörgen Welp für den tollen Vortrag mit einem Paket voller Leckereien aus der Wesermarsch.

Hilfsbereite Mitglieder der Dorfgemeinschaft und des Bürgerverein sind immer wieder bemüht in Colmar/ Neustadt etwas auf die Beine zu stellen. Bereits vor Beginn der Adventszeit war eine bewährte Truppe unterwegs und hat an vielen Laternen in Colmar und Neustadt die beliebten Weihnachtssterne montiert. Die Ortschaften strahlen im vorweihnachtlichen Lichterschein. Mittlerweile wurden auch hier fast überall energiesparende LED-Lampen eingesetzt. Zudem wurde eine Menge unternommen. Gemeinsam ging es per Bus zum Weihnachtsmarkt nach Stade. Unterwegs verteilten die Organisatoren heiße Getränke und leckeren Weihnachtsklaben. So wurde die Gruppe schon auf der Hinfahrt auf eine vorweihnachtliche Atmosphäre eingestimmt. Nach einem schönen Weihnachtsmarktbesuch ging gegen es gegen 21. Uhr wieder nach Hause. In diesem Jahr wurde zum zweiten Mal ein Tannenbaum bei der Infohütte vor dem Neustädter Hof, aufgestellt und gemeinsam geschmückt. Die Dorfgemeinschaft hatte hierfür umfangreich geworben. An jedem Haushalt in Colmar/Neustadt wurden Flyer verteilt, mit der Bitte diese Aktion zu unterstützen. Die ortsansässige Bäckerei hat für die Kinder Gebackenes spendiert und auch für das leibliche Wohl war gesorgt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Schweiburger Landfrauen machen schon auf einen interessanten Termin im neuen Jahr aufmerksam. Am 21. Januar beginnt um 14 Uhr der Vortrag „Omas Hausmittel früher und heute“ im Gemeindehaus in Schweiburg. Als Referentin ist Elke Diekmann aus Varel eingeladen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.