• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Brauchtum: Sonne scheint zur Maifeier

02.05.2016

Berne /Lemwerder Im Takt des Spielmannszugs Neuenkoop-Köterende und abgesichert von der Warflether Feuerwehr ging es mit dem Maibaum durch die Gansper Straßen. Dass nach so vielen Regentagen rechtzeitig zum Maibaumsetzen die Sonne scheinen würde, hatte sicherlich kaum jemand zu hoffen gewagt.

Während der Umzug, dem von den Anwohnern zugewinkt wurde, verhältnismäßig wenig Teilnehmer hatte, wurden die Marschierer auf dem Festplatz am Gasthaus Bischoff bereits von vielen Menschen in Feierlaune erwartet. Genauso schnell wie routiniert hatte die Feuerwehr den mit Wappen aller örtlichen Vereine geschmückten Baum errichtet, so dass nach der offiziellen Begrüßung von Jost Benedix der Tanz der Kindergartenkinder beginnen konnte. Mit Angeboten für das leibliche Wohl und einer kleinen Hüpfburg für den Nachwuchs machte der Abschied vom April in geselliger Runde Spaß.

Den Spielmannszug erwartete an diesem Abend ein weiterer Auftritt. In Neuenkoop, wo genauso wie in anderen Ortsteilen der Gemeinden Berne und Lemwerder diesem Brauchtum auf ganz unterschiedliche Weise nachgekommen wurde, sorgten die Musiker ebenfalls für Stimmung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum dritten Mal hatte die Lemwerderaner SPD zum Maiball in die Begu eingeladen. Nachdem die Veranstaltung in den beiden Vorjahren sehr gut besucht war, blieb die Anzahl der Gäste am Sonnabend recht überschaubar.

„Es ist sehr schade, dass so wenig Lemwerderaner hier waren. Es hat viel Arbeit gemacht, das Ganze zu organisieren. Und nachdem es letztes Jahr einige Beschwerden über die Musik gab, haben wir dieses Mal Sabine Gall und ihren Partner engagiert, die als Garanten für beste Stimmung bekannt sind. Das hat sich anscheinend nicht überall herumgesprochen“, war Organisationsmitglied Karin Baxmann am Ende der Veranstaltung enttäuscht. „Die zehn Euro Eintritt waren vielleicht manch einem Besucher zu viel. Doch da wir hier keine Einnahmen durch beispielsweise Getränkeverkäufe haben, waren sie notwendig. Wir müssen überlegen, ob wir den Tanz in den Mai in Zukunft eventuell wieder anders organisieren“, war ihr Fazit.

Bei den Anwesenden kam der Maiball, nicht zuletzt wegen der stimmungsvollen Musik, aber bestens an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.