• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Bürgerverein: Sprachrohr der Stollhammer Bürger

26.01.2016

Stollhamm Die Umgestaltung der ehemaligen katholischen Kirche zur „Kleinen Kunstkapelle“ findet im Bürgerverein Stollhamm großen Anklang. Vorsitzender Rainer Meyer informierte am Wochenende bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Huus an’n Siel darüber, dass das historische Gebäude nach der Umgestaltung bei den diesjährigen „Gezeiten“-Wochen der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll (NWZ  berichtete).

Im Mittelpunkt der Versammlung sollte eigentlich die Ernennung des langjährigen Stollhammer Pastors Anton-Günter Gerdes zum Ehrenmitglied stehen. Doch der 88-Jährige hatte kurzfristig absagen müssen, so dass ihm die entsprechende Urkunde nun zu einem späteren Zeitpunkt überreicht werden soll.

400 Mitglieder

Anton-Günter Gerdes war vor 60 Jahren als 100. Mitglied in den Bürgerverein eingetreten. Auch für seinen Nachfolger Joachim Tönjes war es selbstverständlich, sofort nach Amtsantritt dem Verein beizutreten. Folglich konnte er jetzt für seine 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet werden. Aus den 100 Mitgliedern im Jahr 1956 sind inzwischen 400 geworden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rainer Meyer, einer der drei Vorsitzenden des Vereins, blickte gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern Anke Pennartz (Musik und Kunst im Park), Hartmut Kühne (Theaterfahrten), Sabine Rohde (Blutspende-Aktivitäten), Jürgen Pennartz (Osterfeuer), Doris Feldtange (Radtour), Martina Geberzahn (Ferienpass), Dieter Scholz (Ausflug) und Dörte Modro (Weihnachtsbasar) auf das Jahr 2015 zurück. Für die Dorfverschönerung hat der Bürgerverein einiges geleistet. So konnte die Brücke im Bürgerpark saniert werden, eine Metallskulptur schmückt das Dorf, Blumenkästen verschönern zahlreiche Straßen, und natürlich gab es auch eine Weihnachtsbeleuchtung. In Stollhammerdeich war der Bürgerverein an der Aufstellung einer Bank beteiligt.

Alles in allem zogen die Vorstandsmitglieder eine positive Bilanz, wenngleich sich der Kassenbestand um lediglich 5 Euro erhöht hat. Viel wichtiger sei, so Mitglied Hans-Rudolf Mengers beim Tagesordnungspunkt „Entlastungen“, dass der Verein aktiv sei und seine Rolle als Sprachrohr der Stollhammer Bürger hervorragend wahrnehme.

Neu in den Vorstand wurden Ingeborg und Klaus-Dieter Laverenz gewählt. Für 40-jährige Mitgliedschaft sollten Margarethe Ammermann, Lisa und Alfred Ehlers sowie Helmut Kahle geehrt werden; sie konnten aber nicht an der Versammlung teilnehmen. Neben Joachim Tönjes sind seit 25 Jahren dabei: Wilhelm Abram, Heiko Plump, Annette Grabhorn, Werner Rohde, Enno Rennies, Änne und Jürgen Speetzen, Stefanie Tönjes, Hilde Felske sowie Karen und Robert Kasimir.

Viel vorgenommen

Auch für das neue Jahr hat sich der Verein einiges vorgenommen. So berichtete Ute Müller, dass die Spielschar des Bürgervereins ein Stück einstudiert, das im März aufgeführt werden soll. Premiere ist am 4. März. Weiter stehen das Osterfeuer (27. März), das Abfahren von Sträuchern (19. März), ein Tagesausflug (21. Mai), eine Radtour (19. Juni), Kunst und Musik im Park (20. August), die jährliche Terminabsprache (14. November), ein Weihnachtssingen im Haus Christa (3. Dezember) und ein Weihnachtsbasar in der Reithalle (4. Dezember) auf dem Programm.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.