• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Tradition: Sprintstart ins Osterprogramm

29.03.2016

Golzwarden Ungeduldig stehen die Kinder am Eingang zum Schulhof der Grundschule Golzwarden. Es ist 16.30 Uhr am Ostersonntag und das alljährliche Eiersuchen für Kinder geht jeden Moment los. Mit der Eichersuche beginnt in jedem Jahr das Osterprogramm des Osterfeuervereins Golzwarden.

Weit über 200 Tüten mit Süßigkeiten haben die Helfer des Osterfeuervereins wieder gepackt. Im Vergleich zu den Vorjahren waren, wohl aufgrund des unsicheren Wetters, weniger Kinder zum Start des Osterprogramms da. Die anwesenden Kinder legten jedoch einen Sprintstart hin, der sich sehen lassen konnte. Trotz der geringeren Zahl an Teilnehmern waren Ingrid und Hergen Müller, die die Ostereiersuche seit Jahren federführend organisieren, zufrieden. „Hauptsache, die Kinder freuen sich“, so Hergen Müller.

Deutlich mehr Familien und Kinder als im vergangenen Jahr nahmen dagegen, begleitet vom Spielmannszug Rodenkirchen und der Jugendfeuerwehr Golzwarden, am Fackelumzug teil. Gegen 19.30 Uhr flogen die Fackeln auf das Osterfeuer, das innerhalb kürzester Zeit lichterloh brannte. Auf dem imposanten Gestrüpp-Berg: die Fahne des Osterfeuervereins. „Wir konnten sie erfolgreich verteidigen“, so Marcel Schmikale, Vorsitzender des Osterfeuervereins.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zwar hätten sich vor allem die Osterfeuervereine Strückhausen und Oldenbrok ordentlich ins Zeug gelegt, um die Fahne zu klauen, aber alles umsonst. „Dafür waren wir selbst auch nicht erfolgreich.“

Ob die Strückhausener und Oldenbroker einfach im Schlamm stecken geblieben sind, ließ Marcel Schmikale offen. Verwundern würde es allerdings nicht, denn der Osterfeuerplatz glich an vielen Stellen einem Schlammloch, zu häufig hatte es in den vergangenen Tagen geregnet. So waren Gummistiefel bei vielen Gästen Bestandteil des Outfits. Fest im Schlamm stehend oder in der Schlange für die Bratwurst, verbrachten die mehreren Hundert Gäste die Zeit zwischen dem Anstecken des Osterfeuers und dem Höhenfeuerwerk.

Den Abschluss bildete wieder die Zeltparty. Roland Kanwicher, Moderator von Bremen-Vier, brachte im Zelt ab 23.30 Uhr die jüngeren und älteren Partygäste auf Trab. Immer wieder stürmten die Feierwütigen, mit der ausdrücklichen Erlaubnis des Moderators, die DJ-Bühne. Zwar war in diesem Jahr weniger los als in den Jahren zuvor, aber der Stimmung im gut gefüllten Zelt tat das keinen Abbruch. Zwischen „Schatzi, schenk mir ein Foto“ und „Put your hands up in the air“ hieß es bis in die frühen Morgenstunden „all eyes on us“.

Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2154
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.