• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

GÄSTEFÜHRUNG: Stärkung auf der Radtour nach Hude

02.06.2005

BERNE Nicht nur Bewegung an der frischen Luft sondern auch kulinarische Genüsse bietet die Gästeführung. Zwölf Teilnehmer ließen sich locken.

Von Jan Lehmann BERNE - Niemand war überfordert von dem 25-Kilometer-Pensum, das die Gästeführung „Stedinger Land“ abverlangt hat. Im Gegenteil: An vielen Orten gab es für die Fahrradfahrer attraktive kulinarische Angebote. Nebenbei vermittelten die Gästeführer eine Fülle von Informationen über Land und Leute.

So war die kleine Rundfahrt auch überschrieben mit „Schlemmen und genießen inmitten schöner Dinge“. Und das machte bei Sonnenwetter besonders Spaß. Zwölf Frauen und Männern starteten in Harmenhausen zur Fahrt nach Hude. Begleitet wurden sie von den Gästeführerinnen Anke Bakenhus und Gisela Wenke.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die erste Kaffeepause gab es auf dem Dorfplatz in Hiddigwardermoor. Dort vermittelte Maike Schlötelburg Wissenswertes über die Entstehung des Moors.

Dann überwanden die Radler die Gemeindegrenze, um in Hude auf dem Ziegenhof der Familie Schole einzukehren. Da gab es ein Buffet mit Ziegenkäse und Ziegenmilch aus eigener Herstellung.

Zu Weinkennern ließen sich die Radler wenige hundert Meter weiter auf dem Hof von Horst Kaufhold ausbilden. Drei Weinproben wurden mit Brot und Käse angeboten. So gestärkt war die Rückfahrt über die Schwadinger Helmer nach Harmenhausen kein Problem.

„Wir sind mit der Resonanz zufrieden und werden die Tour im nächsten Jahr wieder anbieten“, sagte Gästeführerin Gisela Wenke in einem Gespräch mit der NWZ. Für Reisegruppen kann eine derartige Tour jederzeit, auch im laufenden Jahr, angeboten werden. Interessierte erreichen die Gästeführung „Stedinger Land“ unter 04406/ 1229 oder 04406/ 5444.

Schon jetzt weisen die Touristenführer auf die nächste attraktive Veranstaltung hin. Diesmal geht es per Kutsche zu historischen Stätten in Bardewisch und Altenesch. „Kutschen und Kirchen“ ist die Kremserfahrt am kommenden Sonnabend, 4. Juni, überschrieben. Interessierte treffen sich um 14 Uhr an der Kirche in Bardewisch. Die Fahrt wird auch am 16. Juli angeboten. Anmeldungen nimmt Erika Rowehl unter 0421/ 67671 entgegen.

Informationen über Deiche und Siele gibt es auf der kleinen Sielroute am Sonnabend, 11. Juni. Die geführte Radtour geht über 30 Kilometer und dauert rund vier Stunden. Anmeldungen nimmt Gisela Wenke unter 04406/ 920116 entgegen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.