• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Stellvertretende Leiterin geht „schweren Herzens“

03.01.2014

Nordenham Für den ersten Eindruck gibt es bekanntlich keine zweite Chance. Der erste Eindruck, den Marina Schnathmann von ihrem neuen Arbeitsplatz hatte, ist durchweg positiv. Die Freundlichkeit, mit der ihr die Kollegen und die Kunden begegnet sind, hat sie tief beeindruckt. Ein toller Start für die 26-Jährige, die sich seit Donnerstag als neue stellvertretende Leiterin der Nordenhamer Stadtbücherei einarbeitet.

Marina Schnathmann ist die Nachfolgerin von Ulrike Schönherr, die zum 1. Februar eine neue Stelle in der Stadtbücherei Münster antritt. Dort wird sie die Kinder- und Jugendabteilung leiten. Eine Chance, wie sie sich Bibliothekaren nur alle Jubeljahre bietet. 80 Kollegen arbeiten in der Bücherei. Ulrike Schönherr wird dort ein Team von sieben Mitarbeitern leiten. Mehr Verantwortung, eine neue Herausforderung und dazu die Vorzüge, die eine Großstadt einem kulturinteressierten Menschen bietet – das waren die Argumente, die Ulrike Schönherr veranlasst haben, Nordenham nach fünfeinhalb Jahren „schweren Herzens“ wieder zu verlassen.

„Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, sagt die 31-Jährige. Sie habe großen Spaß an der Arbeit gehabt und in Nordenham sehr viel gelernt. Büchereileiter Jochen Dudeck lässt seine Stellvertreterin nur ungern ziehen. Aber er habe großes Verständnis für die Entscheidung.

Ulrike Schönherr hinterlässt Spuren. Jochen Dudeck schätzt vor allem ihre Fähigkeit, Netzwerke aufzubauen, und ihre Bereitschaft dazuzulernen. Die Zusammenarbeit mit den Schulen, Klassenführungen, der Julius-Club, die Bilderbuchnachmittage – all dies und mehr fiel in den Verantwortungsbereich von Ulrike Schönherr.

Auf den Stellvertreterposten in Nordenham hatten sich rund 40 Männer und Frauen beworben. Die Wahl fiel auf Marina Schnathmann, die an der Fachhochschule Köln Bibliothekswesen studiert und in der Stadtbücherei Oelde eine befristete Stelle inne hatte. Marina Schnathmann stammt aus Rheda-Wiedenbrück in Ostwestfalen. Sie wird den Aufgabenbereich von Ulrike Schönherr übernehmen und hat – wie Jochen Dudeck betont – alle Möglichkeiten ihre eigenen Akzente zu setzen. Jochen Dudeck freut sich darüber, dass die Stadt die Stelle nahtlos wiederbesetzt, was in Zeiten knapper öffentlicher Haushalte keine Selbstverständlichkeit sei.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.