• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Rockin’ The Factory: Stimmung steigt mit jedem Hit

11.04.2016

Brake Zusehends füllt sich die Stahlbauhalle der Firma Barghorn am Sonnabend. Wo sonst Material und Geräte einen Großteil der Halle einnehmen, tummeln sich schon um 21 Uhr mehr als 1000 Menschen. Und es kommen noch mehr, während die Vorband „Stufe 3“ aus Rodenkirchen schon auf der Bühne steht und spielt. „Wir haben 1200 Karten im Vorverkauf verkauft“, sagt Udo Stallkamp vom Round Table 152 in Brake erfreut. Aber auch die restlichen 300 Karten an der Abendkasse laufen gut. „Wir sind wirklich sehr zufrieden .“

„Rockin‘ the Factory“, die alle zwei Jahre stattfindende Party der Round Tabler für einen guten Zweck, hat sich mittlerweile zu einer festen Größe im Veranstaltungskalender der Wesermarsch gemausert. Bereits zum siebten Mal fand die Veranstaltung in der Stahlbauhalle statt.

„Dieses Jahr haben wir mal wieder eine Vorband“, bringt Kai Wilhelm vom Serviceclub die größte Abweichung vom altbewährten Konzept auf den Punkt. 2008 hatten die Tabler zum vorerst letzten Mal mehr als eine Band für ihre Veranstaltung gebucht. Damals heizte die Musikschulband „Project VII“ dem Publikum ein, an diesem Wochenende waren es „Stufe 3“ aus Rodenkirchen. Sänger Marcel Faßbender, Gertrud Herzog (Kontrabass) und Stephan Tournee (Cajon) oblag es, mit Coversongs zwischen „Lay down Sally“ und „Super Girl“ das Publikum auf die Band „Rock’n‘Radio Lab“ vorzubereiten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Während sich das Publikum langsam in Stimmung brachte, sorgten im Hintergrund rund 60 Helferinnen und Helfer vom Round Table und aus dem Umfeld des Serviceclubs dafür, dass alles rund läuft. Auch die Feuerwehr Hafenstraße sowie das Deutsche Rote Kreuz waren für den Fall der Fälle vor Ort. Für das leibliche Wohl sorgte dieses Mal der Bürgerverein Golzwarden.

Die Erlöse des Abends spendet der Round Table wie gewohnt für einen guten Zweck. Vor allem der Braker AktivPass, aber auch Schulen und Vereine sollen davon profitieren.

Damit der Umsatz stimmt, sorgten ab 22 Uhr die Oldenburger von „Rock’n’Radio Lab“ für Stimmung. Christopher Kautsch (Gitarre), Stephan Klöpfel (Gitarre, Gesang), Mark Meyer (Bass, Gesang), Ralf Gerdes (Schlagzeug) sowie Sängerin Carola Beninga legten schon mit ihrem ersten Lied, „We will rock you“ von Queen, die Latte für den Abend fest. Trotz einiger Tonprobleme schaffte es die Band schnell, die ersten Gäste auf der Tanzfläche zum Schwitzen zu bringen. So zum Beispiel mit „Schrei nach Liebe“, dem Lied, das im vergangenen Jahr für manchen Flashmob sorgte und auch die Braker am noch relativ jungen Abend etwas aus der Reserve lockte. Mit jedem Rock-Hit, den das Quintett zum Besten gab, stieg die Stimmung. Bis weit in die Nacht hinein feierten die fast 1500 Menschen in der Stahlbauhalle, die am Montag wieder ihrem eigentlichen Zweck dienen muss. „Am Sonntag ist Aufräumen und Einräumen angesagt“, fasste Udo Stallkamp den Rest des Wochenendes zusammen.

Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.