• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Weinfest: Geselligkeit lieblich, feinherb und trocken

16.09.2019

Stollhamm Eigentlich hatte das Weinfest am Freitag im Bürgerpark stattfinden sollen. Aufgrund der ungünstigen Wetterprognose hatte der Bürgerverein Stollhamm aber vorsichtshalber umdisponiert. Veranstaltungsort der mittlerweile dritten Auflage des Weinfests war daher der überdachte Platz vor dem Vereinsheim am Sportplatz.

Ab dem frühen Abend klönten die Gäste – überwiegend Einheimische – an den Bierzeltgarnituren unweit der Feuerkörbe und ließen sich das eine oder andere Glas Wein schmecken. Im Angebot waren sechs verschiedene Nahe-Weine aus einem traditionellen Familien-Weingut. In dem rheinland-pfälzischen Weinbaugebiet mit der deutschlandweit größten Bodenvielfalt und den engräumigsten Wechseln werden die Reben seit der Römerzeit angebaut. Heute dominieren die weißen Rebsorten.

Rainer Meyer, der beim Bürgerverein gemeinsam mit Dörte Modro den Vorsitz innehat, hatte im Vorfeld des geselligen Treffens 80 Flaschen des Hausweins bestellt: Weißen, Rosé und Rotwein, lieblich, feinherb und trocken. „Ich persönlich bevorzuge lieblichen Wein, und ich finde es schade, dass es hier an der Küste kaum Gastronomen gibt, die ihn anbieten“, sagte der Stollhammer.

Am Tisch gegenüber wurde der halbtrockene Rotwein getrunken. Jürgen Engelhart und seine Lebensgefährtin Irmgard Blömer aus Dinklage, die derzeit in Butjadingen Urlaub machen, waren über die Zeitung auf die Veranstaltung aufmerksam geworden.

Es gab am Freitag aber auch Stollhammer, die dem Rebensaft wenig abgewinnen können. „Ich mag lieber Bier“, räumte die 27-jährige Vanessa Ulken vom erweiterten Vorstand ein. „Vielleicht kommt das mit dem Wein noch, wenn ich älter bin. Mal abwarten.“

Sie gehörte zu dem siebenköpfigen Helferteam, das den geselligen Abend mit einladendem Ambiente – Lichterkette, Musik im Hintergrund und kleinen Snacks wie Brot mit selbst gemachten Dips – vorbereitet hatte. Gefeiert wurde bis nach Mitternacht. Die Besucherzahl mit rund 30 bis 40 Gästen lag allerdings deutlich unter der in den beiden Vorjahren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.