• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Festvortrag in der Pastorei

15.02.2019

Strückhausen Die St.-Johannis-Kirche im Strückhauser Kirchdorf feiert in diesem Jahr ihr 500. Jubiläum. Aus diesem Anlass lädt die Kirchengemeinde Vier Kirchen Ovelgönne am Freitag, 22. Februar, um 19.30 Uhr zu einem Festvortrag in die Pastorei im Kirchdorf ein. Prof. Dr. Christine Aka wird über „Das Strückhauser Kirchdorf unter der historischen Lupe“ referieren und zeigt dabei ein Spiegelbild des Lebens in der Wesermarsch auf. In der St.-Johannis-Kirche im Strückhauser Kirchdorf sind seit Jahrhunderten Menschen zusammengekommen, nicht nur zum Gottesdienst, sondern auch, um der Welt Spuren ihrer Existenz zu hinterlassen. Diese Spuren führen vom Innern der Kirche über den Friedhof hin zu vielfältigen schriftlichen und materiellen Quellen und damit bis in die Häuser der damaligen Gläubigen. Sie erzählen vom oft schwierigen aber auch interessanten Leben in der Wesermarsch vergangener Zeiten. Im Anschluss an dem Vortrag wird zu einem gemütlichen Beisammensein eingeladen.

Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2304
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.