• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Wetten, Dass ...?: Teil der Kulisse als Andenken

28.01.2014

Langwarden /Karlsruhe Mit dem Schulbesuch ist bereits am Montagmorgen für Kolja Thomas der Alltag wieder eingekehrt, obwohl er und sein Vater Rüdiger Kronschnabel kurz davor noch ein Telefon-Interview für einen Radiosender geben mussten. Dennoch waren auch am zweiten Tag nach der Fernseh-Liveshow „Wetten, dass ...?“ die dort gesammelten Eindrücke und Erlebnisse in den Köpfen der vier Mitglieder der Familie Thomas/Kronschnabel auf deren Hof am Mürrwarder Burmeidsweg in Langwarden.

Glückwünsche für seinen Wetterfolg und insbesondere auch für sein Auftreten als „coole Socke“, wie ihn Comedystar Atze Schröder in der Show mehrfach titulierte, nahm der elfjährige Kolja am Montagmorgen von seinen Mitschülern und den Pädagogen in der Tossenser Zinzendorfschule ebenso gelassen entgegen, wie er die Fußballprofifrisuren-Rätsel in der Sendung gelöst hatte.

Vermutlich, weil er sich seiner Sache sicher gewesen sei, habe während seines Auftritts als Kinderwettkandidat keine Nervösität verspürt, berichtete Kolja. Obwohl sein Vater, seine Mutter Jara Thomas und Schwester Malin in der 1. Reihe nur 20 bis 30 Meter von ihm entfernt saßen, habe er sie wegen des grellen Scheinwerferlichts nicht erkennen können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

So bekam Kolja auch gar nicht mit, dass seine Familie – zusammen mit mitgereisten Freunden hatte der Elfjährige einen 16-köpfigen Fanclub – immer wieder einen Banner mit der Aufschrift „Kolja, du schaffst das“ in die Höhe hielt. Auf dem Banner verewigten sich während der After-Show-Party mit ihren Unterschriften unter anderem Altrocker Peter Maffay, Moderator Markus Lanz, Ex-Boxweltmeisterin Regina Halmich und Fußballnationalspieler Max Kruse.

Als weiteres Andenken brachte die Familie aus der Arena in Karlsruhe eine der lebensgroßen Fußballfiguren mit, die Teil der Kulisse bei Koljas Wette bildeten. Damit die Freunde aus Nordenham mit dem Auto transportieren konnten, musste die Figur in zwei Teile „zersägt“ werden.

Obwohl Kolja auch nach seinem großen Auftritt vor 2500 Zuschauern in der Arena und 6,31 Fernsehzuschauern keine Starallüren zeigt, durfte er sich anlässlich der Show als ein Star fühlen. Dafür sorgten unter anderem, dass er seine Kabine direkt neben der von Altrocker Peter Maffay hatte und dass er in der Maske gemeinsam mit seinem Wettpaten, Nationalspieler Max Kruse, für die Show gestylt wurde. Diese Gelegenheit nutzte Kolja, um mit dem Profi über sein Spiel mit Borussia Mönchengladbach am Vorabend gegen Bayern München (0:2) zu fachsimplen.

Koljas Wunsch ist, selbst Fußballprofi zu werden. Daher freut er sich natürlich über seinen Wettgewinn, den besuch der Fohlen-Fußballschule von Borussia Mönchengladbach. Das dortige Training wird er gemeinsam mit seinem Freund Leon Lübken aus Nordenham absolvieren. Der begleitete ihn auch nach Karlsruhe. Beide kicken in der von Ex-Fußballprofi Peter Schultze trainiert D-Juniorenmannschaft der SG 1. FC/SV Nordenham.

Am 15. Februar sind Kolja und sein Vater Ehrengäste des Fußball-Bundesligaspiels Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach. Den Abend davor, die Nacht und den nächsten Morgen werden sie bei den Borussen im Mannschaftshotel verbringen. Dort kann Kolja dann das Borussen-Trikot, dass ihm Max Kruse schenkte, überstreifen. Das Spiel wird er aber wohl im Bremer Trikot verfolgen, den Kolja ist Werder-Fan.

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.