• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Gymnagroove: Tosender Applaus für Nachwuchsmusiker

07.06.2016

Nordenham Um 20.15 Uhr wird’s hell auf der Bühne. Das Publikum verstummt. Die Schulband tritt auf – „Mad About Me“, besser bekannt als der „Cantina-Band-Song“ aus „Star Wars“ wird gespielt. Ein gelungener Auftakt. Das stellt auch Moderator Tobias Janke fest, der witzig und unterhaltsam durchs Programm führt. Rund 130 Zuhörer, die Akteure nicht eingerechnet, sind am Sonnabend zum ersten Teil von Gymnagroove gekommen, der Musikveranstaltung des Nordenhamer Gymnasiums.

Das Organisationsteam, das aus den Lehrern Anette Grunwald, Stefan Tönjes und Elmar Stamm sowie dem Jahnhallen-Chef Stefan Jaedtke bestand, hatte ein umfangreiches Programm auf die Beine. Am Samstag traten vor allem Bands und Solo-Künstler auf, die im Pop- und Rock-Bereich unterwegs sind.

Schulband unterstützt

Auf die „Cantina Band“ folgte ein Gesangsquartett aus Theresa Eger, Maryana Müller, Amelie Wilkens und Fatma Yagiz. Unterstützt von der Schulband präsentierten sie unter der Leitung von Tanja Bocker ein Stück der Gruppe Revolverheld. Anschließend sang Theresa Eger – begleitet von Hanna Uhlhorn am Klavier – das Lied „Stitches“ von Shawn Mendes.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach einem weiteren Gesangs-Act musste Moderator Tobias Jahnke mal kurz das Mikrofon weglegen: Zusammen mit Sänger Tobias Wettermann präsentierte er drei Stücke, die er auf dem Klavier begleitete. Mit „All I Want“ von Kodaline und „Valerie“ von Amy Winehouse gelang es vor der Pause Anna-Marie Broska (Gesang), Hannah Uhlhorn (Gesang und Klavier) und Hanna Schwuchow (Gesang) noch einmal, die Stimmung auf einen Höhepunkt zu heben.

In der Pause wurden die Zuhörer von Mitgliedern des Schulelternrates versorgt. Mit einer ganz anderen Art von Musik überraschte die Trommel-AG des Gymnasiums zu Beginn der zweiten Halbzeit. Unter der Leitung von Stefan Jaedtke hatte die Gruppe drei Stücke eingeübt. „Das reine Trommeln ist für den Normal-Hörer sehr schlecht bis gar nicht greifbar. Aus diesem Grund holen wir uns immer Gastmusiker dazu und bringen unsere erlernten Rhythmen und Techniken in Liedform.“

Begleitet von Daniel Eppler an der Gitarre, sorgte Anna-Marie Broska mit „I See Fire“ von Ed Sheeran für einen Gänsehaut-Moment. Auch der zweite Song „If You Want Me“ von Once, zu dem sie selbst Klavier spielte, wurde mit tosendem Applaus belohnt.

Musikgeschichte

Weiter ging’s mit einem Projekt aus dem Seminarfach von Elmar Stamm, das sich mit der Musikgeschichte der 60er- und 70er-Jahre beschäftigte. Dazu trugen die Schüler auch zwei Stücke vor.

Stefan Jaedtke lobte: „Die Qualität der Acts verbessert sich von Jahr zu Jahr.“ Diese Aussage untermauerte die Schulband zum Abschluss noch einmal mit „Everybody“ von den Backstreet Boys, „Schrei nach Liebe“ von den Ärzten und „Satellite“ von Rise Against.

Eine Überraschung hatte Anette Grunwald für das Publikum noch vorbereitet: Alle mitwirkenden Schüler sangen gemeinsam Michael Jacksons „We Are The World“. So endete das erste von zwei Gymna­groove-Konzerten mit donnerndem Applaus. Über das zweite Konzert berichtet die NWZ  in der nächsten Ausgabe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.