• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Erfolgsrezept geht auch in Butjadingen bestens auf

26.03.2019

Tossens Live-Musik ist selten geworden in Burhave seit es das Loungehouse nicht mehr gibt. Umso begeisterter feierte das Publikum am Wochenende im ausverkauften Butjadinger Hof bei einer fast dreistündigen Musikparty die Nordenhamer Band 3T4Coffee. Ein breites Repertoire an Welthits der Popmusik, ein toller Sound von vier Instrumentalisten und gekonnter mehrstimmiger Gesang, dazu drei Solostimmen der Extraklasse – dieses Erfolgsrezept kam auch in Butjadingen bestens an.

Von Toto über Stevie Wonder, Police und Fleetwood Mac, von Prince, Peter Gabriel, Bob Marley und Pat Benatar bis hin zu den Söhnen Mannheims erklangen insgesamt 23 Songs, bei denen mindestens Wippen, oft auch Klatschen, Tanzen und Mitsingen angesagt waren.

Zwei der „T“ sangen: Tascha Schulz und Tommy Maréchal; ihnen stand Pasquale „Pasco“ Schulz zur Seite. Das dritte „T“, Keyboarder Tim Frühstück, lieferte Soundteppiche und Melodien und beteiligte sich am Chorgesang.

Hans Rohmberg am Bass und Yeti Mansena an Drums und Percussion sorgten für den guten Rhythmus, während Jörg „Fete“ Eilers mit seiner Gitarre den Groove unterstütze oder solistische Akzente setzte. Für die humorvolle Moderation sorgten Tommy Maréchal und Pasco Schulz, und wenn die es zu bunt trieben, wies Natascha Schulz sie in ihre Schranken.

Die Gastgeber vom Butjadinger Hof hatten die Band geschickt in einer geschmackvoll ausgeleuchteten Ecke des Saales platziert, so dass sie von allen Seiten zu sehen war – wenn die Zuschauer denn stehen mochten. In jedem Fall war der Sound auf allen Plätzen in etwa gleich gut. Eine Bühne für die Musiker würde ein solches Live-Konzert allerdings noch aufwerten.

So oder so, die zahlreichen Gäste nahmen das Konzept des Abends gern an, füllten die langen Tischreihen, trafen sich in Freundes- und Vereinsgruppen oder Nachbarschaftskreisen. Die Bedienung hatte alle Hände voll zu tun, und die Stimmung war durchgehend bestens.

Einladungen zum Mitsingen und -klatschen wurden gern und engagiert angenommen. So war es dann kein Wunder, dass sich 3T4Coffee nicht ohne Zugaben aus dem Rampenlicht verabschieden durften. Nach einem von fast allen Gästen gemeinsam gesungenen „Ohne dich fahr’ ich heut’ Nacht nicht heim“ von der Münchener Freiheit endete eine Veranstaltung, die vielleicht eine neue Live-Musik-Reihe in Butjadingen eröffnet hat. Zu hoffen jedenfalls wäre es.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.