• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Dorffeste: Tradition lebt nach zehn Jahren wieder auf

14.06.2011

PHIESEWARDEN Nach zehn Jahren Pause war es wieder soweit: Die Freiwillige Feuerwehr Phiesewarden hat am Sonnabend einen Pfingstumzug mit anschließendem Setzen des Pfingstbaumes und einer Feier auf die Beine gestellt. Etwa 250 Besucher fanden sich vor dem Gerätehaus in Phiesewarden ein. Für musikalische Unterstützung sorgten Dennis Tosun und Tobias Patzke.

Doch bevor der zwölfeinhalb Meter große Baum hochgezogen werden konnte, musste er mit Krone und Lichterketten versehen werden. Diese Gelegenheit nutzte Ortsbrandmeister Heiner Blohm für eine kleine Rede. Er sprach großes Lob und Dank allen Beteiligten aus. Ziel sei es gewesen, eine 50-jährige Dorftradition wieder aufleben zu lassen. Damit solle das kulturelle Leben, das nach Auflösung des Bürgervereins Phiesewarden vor zehn Jahren arg beschnitten worden sei, wieder bereichert werden.

Dies sei erst der Anfang. In jedem Fall werde auch im nächsten Jahr in Phiesewarden wieder ein Pfingstbaum gesetzt. Zu rechnen sei dann mit mehr Aktionen. Dazu seien aber Unterstützung und finanzielle Hilfen erforderlich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jetzt sei eine 20 Mann starke Truppe der Feuerwehr un terstützt worden von 50 freiwilligen Helfern. Auch das Pfingstpaar Wencke Kuck und Patrick Krimes wünschte den Besuchern viel Spaß.

Finanziert wurde das Fest durch private Spenden und Beiträge der Mitglieder der Feuerwehr. Der Ortsbrandmeister dankte zudem Firma Padeken, die den neuen Baum aus Bremerhaven unentgeltlich nach Phiesewarden transportiert hatte. Der alte war nicht mehr zu verwenden.

Auch in Schweewarden wurde traditionell ein Pfingstbaum aufgestellt. Der Pfingstumzug führte vom Widdersweg zum Sportplatz, wo der Baum aufgerichtet wurde. Der Musikzug der Johanniter Unfallhilfe Stadland sorgte für die musikalische Untermalung, während Mitglieder der Dorfgemeinschaft, der Weserfinken, der Klootschießer und des Turnvereins durch den Ort marschierten. Rund 150 Besucher waren gekommen.

Zum Pfingstpaar dieses Jahres wurden Nils Lohse und Jana von Bergen gekürt, während Nevio Ortel als Prinz und Lena Möhle als Prinzessin fungierten.

Auch in Schweewarden gab sich die Dorfgemeinschaft viel Mühe beim Schmücken des großen und kleinen Pfingstbaums. Nachdem Aufstellen wurde im Festzelt der traditionelle Pfingstball eröffnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.