• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Trauer um einen Vollblut-Journalisten

11.07.2017

Brake /Elsfleth Trauer um einen Vollblut-Lokaljournalisten, der ursprünglich gar keiner war. Im Alter von 71 Jahren ist Günter Kuschnik am Sonntag verstorben.

Bevor der Braker 1982 als Redakteur zur Nordwest-Zeitung kam, hatte er schon ein anderes vielseitiges Berufsleben hinter sich: Nach einer Ausbildung zum Rundfunk- und Fernsehtechniker ging er zur Luftwaffe und hängte nach der Dienstzeit noch ein Lehramtsstudium mit den Fächern Physik und Sozialkunde dran. Gearbeitet hat er in dem Beruf aber nur ein Jahr.

Dass es für Lehrer seinerzeit kaum Stellen gab, sollte zum Glücksfall für die Nordwest-Zeitung werden. Nach dem Volontariat stieg der Braker als Redakteur ein und war fortan mehr als 20 Jahre für die Berichterstattung aus der Stadt Elsfleth zuständig – immer mit der notwendigen Objektivität, aber dennoch mit einer außergewöhnlichen Nähe zu den Menschen. „Kuschnik und NWZ, das war in Elsfleth eins“, heißt es nicht umsonst noch heute. Feierabend kannte der glänzende Schreiber und humorvolle Mensch dabei nicht wirklich: Wichtige Informationen bekam „Günni“ oft noch abends beim Bier – ganz Lokaljournalist der alten Schule. Die Nautische Kameradschaft „Visurgis“ dankte ihm sein Engagement auf ihre Weise und ernannte ihn zum Ehrenmitglied. Ganz nebenbei ist er Erfinder der noch heute täglich erscheinenden Lokalspitze „Justus“.

Letzte berufliche Station war schließlich seine Heimatstadt. Bis zum Eintritt in die Freistellungsphase der Altersteilzeit Ende 2007 berichtete Günter Kuschnik aus und über Brake.

Doch nicht nur im Beruf war Günter Kuschnik ausgesprochen und vielseitig engagiert: Als Schriftführer des Freundeskreises Zwiesel lebte er die Partnerschaft mit der bayerischen Stadt, als langjähriger Trainer einer Damenmannschaft des damaligen VfL Brake engagierte er sich auch sportlich.

Familie und Freunde nehmen am Freitag, 14. Juli, um 13 Uhr in der Friedhofskapelle Brake Abschied.


Online kondolieren unter   www.nwz-trauer.de 
Markus Minten Redaktionsleitung Brake / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2301
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.